Ein bißchen Frieden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ein bisschen Frieden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein bißchen Frieden
Nicole
Veröffentlichung 1982
Genre(s) Pop
Autor(en) Ralph Siegel, Bernd Meinunger
Album Ein bißchen Frieden

Ein bißchen Frieden war der deutsche Beitrag zum Eurovision Song Contest 1982. Das von Ralph Siegel komponierte und von Bernd Meinunger gedichtete Lied wurde von der damals 17-jährigen Sängerin Nicole dargeboten. Es war der erste deutsche und nach Merci, Chérie (Udo Jürgens, 1966) der zweite deutschsprachige Titel, der den Eurovision Song Contest gewann. Die Single verkaufte sich über 5 Millionen Mal.[1]

Eurovision Song Contest[Bearbeiten]

Bereits 1981 wollte Nicole mit Flieg nicht zu hoch, mein kleiner Freund am Eurovision Song Contest teilnehmen, allerdings konnte sie sich nicht für den nationalen Vorentscheid qualifizieren. Im Jahr darauf schaffte sie es nur knapp durch die erste Auswahlrunde: Ein bißchen Frieden belegte den letzten Platz der 24 von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Musikwettbewerbe ausgewählten Lieder. Nach einem Radiohalbfinale erreichte Nicole die deutsche Vorentscheidung Ein Lied für Harrogate am 20. März 1982 in München, die sie mit großem Stimmenvorsprung gewinnen konnte.

Beim Eurovision Song Contest am 24. April im englischen Harrogate trat Nicole als letzte der achtzehn Teilnehmer auf. Das Stück erhielt mit Ausnahme von Luxemburg aus jedem Land Punkte; neun Länder gaben dem deutschen Beitrag die Höchstpunktzahl. Am Ende erreichte er mit insgesamt 161 Punkten, und einem bis dahin einmaligen Vorsprung von mehr als fünf Höchstwertungen entsprechenden 61 Punkten auf den Zweitplatzierten, den ersten Platz. Bis heute stellt der Punktedurchschnitt einen ungebrochenen Rekord in der Geschichte des Wettbewerbes dar. Bei der anschließenden Präsentation des Siegertitels trug Nicole Teile des Liedes auf Englisch, Französisch und Niederländisch vor.

Kritik und Erfolg[Bearbeiten]

Das Stück handelt von dem Wunsch eines Mädchens nach Frieden. Damit entsprach das Lied dem damaligen Zeitgeist. Die Darbietung hatte nach Ansicht von Jan Feddersen gesangliche Schwächen, wodurch jedoch Nicoles Authentizität gestärkt wurde.[2] Der Bühnenauftritt wirkte eher konservativ, was an der adretten Präsentation von Nicole lag: Feddersen beschreibt ihr Kleid als „eine Art Kommunionskleid“, in dem sie mit blonden „engelsgleich gebürsteten“ Haaren und weißer Gitarre auftrat.[2] Von der Friedensbewegung wurde Ein bißchen Frieden daher auch eher kritisch aufgenommen und hin und wieder als Provokation empfunden.[3]

In kommerzieller Hinsicht war Ein bißchen Frieden sehr erfolgreich: In Deutschland belegte das Lied fünf Wochen Platz 1 der Hitparade und wurde für über 250.000 verkaufter Einheiten mit Gold ausgezeichnet, somit ist es bis heute einer der meistverkauften deutschen Schlager seit 1975. Die englische Fassung A Little Peace konnte sich zwei Wochen an der Spitze der britischen Charts halten. Das Lied war die 500. Nummer Eins in der Geschichte der britischen Charts. Daneben war es unter anderem in Schweden, Österreich und der Schweiz auf dem ersten Platz der Hitparaden vertreten.

Nach dem Eurovision Song Contest kamen Plagiatsvorwürfe auf. Zum einen wurde behauptet, der Refrain des Liedes sei aus dem Zwischenspiel des von Julio Iglesias gesungenen Alle Liebe dieser Erde (Melodie: Bert Olden; Text: Christian Heilburg) übernommen worden. Dort hielt der Beklagte dem Vorwurf entgegen, dass er beim Komponieren nicht an dieses Zwischenspiel gedacht habe, und die entsprechende Tonfolge nicht dem Urheberrecht unterliegen könne, da es sich um allgemeines und altbekanntes Musikgut handle, dem die Originalität fehle. Vor dem Landgericht erreichte die Klägerin die Stattgebung der Klage, die Berufung wies diese ab. Der Rechtsstreit führte bis zum Bundesgerichtshof, der das Urteil der letzten Instanz aufhob und dorthin zur weiteren Klärung des Sachverhalts zurückwies.[4]

Ein weiterer Vorwurf, nach dem der Text des Liedes an Stücke aus dem Musical Winnetou angelehnt sei, wurde vom Oberlandesgericht München als unbegründet zurückgewiesen.[5][6]

Anderssprachige Versionen[Bearbeiten]

Neben Deutsch wurde das Lied von Nicole in sieben weiteren Sprachen gesungen:[7]

Außerdem gibt es Übersetzungen in weitere Sprachen, wie zum Beispiel:[8]

Die Sängerin Eleni Tzoka nahm eine polnische Version mit dem Titel Troszeczkę ziemi auf. Der Sänger Ralph Glomp hat eine Version auf Esperanto mit dem Titel Iom da Paco produziert.

2011 veröffentlichte die Minimal Electro-Band Welle: Erdball eine (deutschsprachige) Coverversion des Liedes auf ihrem Album "Der Kalte Krieg"

Chartpositionen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen [9] Album
DE AT CH UK NO SE NL BE
1982 Ein bißchen Frieden (Nicole) 1 1 1 1 1 1 1 1 Ein bißchen Frieden

Literatur[Bearbeiten]

  • Jan Feddersen: Ein Lied kann eine Brücke sein. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2002. S. 188–199. ISBN 3-455-09350-7
  • John Kennedy O’Connor: Eurovision Song Contest. Gondrom Verlag, Bindlach 2005. S. 88–91. ISBN 3-8112-2536-7

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format... «Ein bisschen Frieden»-Nicole? In: www.schweizer-illustrierte.ch. 12. Mai 2011, abgerufen am 29. März 2012 (deutsch).
  2. a b Jan Feddersen: Ein Lied kann eine Brücke sein. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2002. ISBN 3-455-09350-7, S. 196
  3. Jan Feddersen: Ein Lied kann eine Brücke sein. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2002. ISBN 3-455-09350-7, S. 194
  4. Bundesgerichtshof, Urteil vom 3. Februar 1988, Az. I ZR 142/86, In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 1989, S. 387–389. (online abrufbar)
  5. Oberlandesgericht München, Urteil von 24. März 1988, Az. 6 U 1983/86
  6. Eintrag über das Musical im Karl-May-Wiki (mit Hinweis auf den Rechtsstreit)
  7. Ein bißchen Frieden bei diggiloo.net
  8. Ein bißchen Frieden bei www.coverinfo.de
  9. Quellen: DE AT CH UK NO SE NL
Vorgänger Amt Nachfolger
Johnny Blue
von Lena Valaitis
Deutschland beim Eurovision Song Contest
Deutschland beim Eurovision Song Contest

1982
Rücksicht von Hoffmann & Hoffmann