Ein charmanter Hochstapler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Ein charmanter Hochstapler
Originaltitel The Great Impostor
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1961
Länge 113 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Robert Mulligan
Drehbuch Robert Crichton
Liam O’Brien
Produktion Robert Arthur
Musik Henry Mancini
Kamera Robert Burks
Schnitt Frederic Knudtson
Besetzung

Ein charmanter Hochstapler (Originaltitel: The Great Impostor) ist eine US-amerikanische Literaturverfilmung des Regisseurs Robert Mulligan aus dem Jahr 1961. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Robert Crichton.

Handlung[Bearbeiten]

Ferdinand Waldo Demara verließ die Schule ohne Abschluss um der United States Army beizutreten. Dort war ihm eine Karriere als Offizier durch seinen fehlenden Schulabschluss verwehrt, weshalb er kurzerhand seine Dokumente fälschte. Als seine Fälschung später auffliegt, entgeht er seiner Verhaftung durch einen vorgetäuschten Selbstmord und taucht bei den Trappisten unter. Dort wird er später des Klosters verwiesen und landet dann doch im Militärgefängnis. Während seiner Haft freundet er sich mit einem der Wärter an, den er über dessen Leben aushorcht. Nach seiner Entlassung erhält Demara in Texas eine Stelle aus Justizvollzugsbeamter, nachdem er sich dort mit dem Lebenslauf seines ehemaligen Wärters im Militärgefängnis vorgestellt hatte. Seine Vergangenheit holt ihn aber auch diesmal ein, in Gestalt eines Häftlings, der ihn wiedererkennt und erpresst. Demara nimmt Reißaus, gibt sich in Kanada als Arzt aus und erhält eine Anstellung bei der Royal Canadian Navy. An Bord der HMCS Cayuga nimmt er an Einsätzen während des Koreakriegs teil.

Aufgrund von Presseberichten über seine Arbeit als Arzt wird Demara enttarnt, es droht ihm nun das Kriegsgericht. Aufgrund des guten Leumundes seiner Kameraden, und um nicht den guten Ruf der Navy zu beschädigen, wird er ohne weiteres Aufheben aus dem Dienst entlassen. Danach arbeitet er als Lehrer in Neuengland. Schließlich wird das FBI beauftragt, dem Hochstapler endlich das Handwerk zu legen. In der letzten Einstellung des Filmes stellt sich heraus, dass der Spezialagent des FBI niemand anderes ist als Demara selbst.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Roman Robert Crichtons basiert auf der wahren Geschichte des Hochstaplers Ferdinand Waldo Demara (1921–1982), der mittels gefälschter Zeugnissen beziehungsweise falschen Identitäten unter anderem als Arzt, Hilfssheriff, Gefängniswärter, Rechtsanwalt, Lehrer und Mönch tätig war.

Kritiken[Bearbeiten]

„Weil ihm ein Schulzeugnis fehlt, geht ein Amerikaner erfolgreich den Weg des Hochstaplers - er schwindelt sich unter anderem als Offizier, Mönch und Schiffsarzt durchs Leben. Die authentische Lebensgeschichte eines Schwindlers: mit Schwung und Laune gespielte, flott inszenierte Unterhaltung.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Directors Guild of America 1962

  • Nominierung in der Kategorie Outstanding Directorial Achievement in Motion Pictures für Robert Mulligan

Laurel Awards 1961

  • Nominierung in der Kategorie Top Comedy

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ein charmanter Hochstapler im Lexikon des Internationalen Films.