Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer
Originaltitel Nanny McPhee and the Big Bang
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 0[1]
JMK 0[2]Vorlage:Infobox Film/Wartung/JMK ohne JMKID
Stab
Regie Susanna White
Drehbuch Emma Thompson
Christianna Brand
Produktion Tim Bevan
Eric Fellner
Lindsay Doran
Musik James Newton Howard
Kamera Mike Eley
Schnitt Sim Evan-Jones
Besetzung

Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer ist ein Familienfilm, der am 1. April 2010 in den deutschen Kinos startete, in Großbritannien bereits seit dem 26. März 2010 lief. Er ist die Fortsetzung des Films Eine zauberhafte Nanny aus dem Jahr 2005. Es ist eine Adaption Emma Thompsons der Nurse Matilda-Bücher von Christianna Brand.[3] Thompson nimmt ihre Rolle als Nanny McPhee wieder auf.

Handlung[Bearbeiten]

Während des Zweiten Weltkrieges leben in England die Kinder Norman, Megsie und Vincent auf einem Bauernhof bei ihrer Mutter, während ihr Vater als Soldat abwesend ist. Zwei verzogene Cousins, Cyril und Celia, werden aus der Stadt evakuiert und bei ihnen einquartiert. Zuerst streiten sich die beiden Gruppen.

Nanny McPhee kommt an und teilt der Mutter mit, dass sie dieser Familie von der Armee als Nanny zugeteilt worden sei und die Mutter für sie keinen Cent bezahlen müsse. Mit Disziplin und Magie ändert sie das Familienleben. Dabei verwandelt sich Nanny McPhee wie im ersten Film nach und nach von einer hässlichen alten Frau zu einer hübschen Frau mittleren Alters.

Der Bauernhof gehört je zur Hälfte der Mutter und ihrem gemeinen Schwager Phil. Der Schwager möchte den Bauernhof verkaufen und benutzt gemeine Tricks, um die Mutter zum Verkauf zu bringen. Zuerst lässt er die Schweine frei, was einen schweren finanziellen Verlust verursachen würde, aber Nanny McPhee und die Kinder finden sie und bringen sie zurück. Dann gibt er ihnen ein gefälschtes Telegramm vom Kriegsministerium darüber, dass ihr Vater im Krieg gefallen ist. Norman spürt, dass sein Vater noch am Leben ist und nachdem er mit Nanny McPhee und seinem Cousin Cyril nach London gefahren ist, stellt sich heraus, dass der Vater nur vermisst ist. Inzwischen erreichen die anderen Kinder, dass die Mutter die Unterzeichnung des Kaufvertrages verschiebt.

Ein lokaler Sicherheitsoffizier warnt die Familie vor Bomben, denn obwohl der Feind die Landbevölkerung nicht im Visier hat, könnte ein Pilot sich vertun und irrtümlich den Knopf drücken, um eine Bombe abzuwerfen. So geschieht es auch: eine Bombe wird in der Nähe abgeworfen, aber sie explodiert nicht. Nanny McPhee und die Kinder entschärfen den Blindgänger. Es wird auch enthüllt, dass die vergessliche Mrs Docherty das Baby Agatha (Aggie) aus dem ersten Film ist, weil sie die Rassel hochhält, die Nanny McPhee für sie repariert hatte.

Der Vater kehrt schließlich wohlbehalten, lediglich mit einer Armverletzung, aus dem Krieg zurück. Nanny McPhee verlässt daraufhin die Familie, weil sie nicht länger gebraucht wird.

Produktion[Bearbeiten]

2009 war ursprünglich geplant, dass Emma Thompson Professor Sybill Trelawney in den Harry-Potter-Filmen Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 und 2 spielen sollte. Der Zeitplan für beide Filme überschnitt sich und Thompson musste sich entscheiden, welche Rolle sie spielen wollte. Sie wählte die Rolle der Nanny McPhee aus, sodass die Rolle im Harry-Potter-Film überarbeitet werden musste. 2010 bestätigte Thompson, dass sie Teile ihrer Rolle in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes abgedreht hatte, nachdem Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer abgedreht worden war.

Trivia[Bearbeiten]

Wie auch schon im ersten Teil lehrt Nanny McPhee wieder fünf Lektionen. Dieses sind jedoch nicht die gleichen wie im ersten Teil. Die fünf Lektionen, die Nanny McPhee in diesem Teil lehrt, sind:

  1. Nicht streiten - Obere Warze Nanny McPhees verschwindet
  2. Teilen - ihre untere Warze verschwindet
  3. Sich gegenseitig helfen - ihre Augenbrauen sind nicht länger zusammengewachsen
  4. Auch mal mutig sein - die Haarfarbe wechselt von Grau nach Braun
  5. Vertrauen haben - der Hasenzahn verschwindet und sie ist eine schöne Frau

Kritiken[Bearbeiten]

„Mit Spurenelementen von Mary Poppins und Schweinchen Babe zeigt auch diese Fortsetzung harmlose Bedrohungselemente und leicht erreichbare Konfliktlösungen. Das ist kindgerecht, doch in der Betonung von Harmonie wird der Humor etwas vernachlässigt. Situationskomisch bleibt der Film hinter den Möglichkeiten zurück, wie sie die Zielgruppe liebt und etwa Gore Verbinskis Mäusejagd aufgezeigt hat.“

Kino.de[4]

„Trotz der charmanten, witzigen und eingängigen Inszenierung, die selbst den begleitenden Erziehungsberechtigten durchaus ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann, driftet der Film zum Ende aber extrem ins Naive ab […] Unterm Strich vermag Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer aber zu gefallen; vor allem, wenn man über ein paar hanebüchene Fantasy-Elemente zum Finale hin hinwegzuschauen vermag.“

Moviemaze[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung (PDF-Datei; 32 kB) der FSK, abgerufen am 15. Jänner 2012
  2. Freigabe der Jugendmedienkommission, abgerufen am 15. Jänner 2012
  3. Ali Jaafar: Maggie Gyllenhaal boards 'Nanny'. In: Variety, 14. April 2009. Abgerufen am 10. Juni 2009. 
  4. http://www.kino.de/kinofilm/eine-zauberhafte-nanny-knall-auf-fall-in-ein-neues-abenteuer/119829.html
  5. http://www.moviemaze.de/filme/3387/eine-zauberhafte-nanny-knall-auf-fall-in-ein-neues-abenteuer.html#ixzz0jy4yBPiy

Weblinks[Bearbeiten]