Einschienenbahn Tama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einschienenbahn Tama, im Hintergrund die Station Takamatsu in Tachikawa

Die Einschienenbahn Tama (jap. 多摩都市モノレール線, Tama toshi monorēru-sen, dt. Stadteinschienenbahnlinie Tama), meist Tama Monorail (多摩モノレール, Tama monorēru) genannt, ist Teil des ÖPNV in den japanischen Städten Tama, Hino, Tachikawa und Higashiyamato im Westen der Präfektur Tokio auf der Hauptinsel Honshū. Sie ist zweigleisig und 16 km lang. Sie wurde 1998 eröffnet und 2000 erweitert. Betrieben wird sie von der Tama toshi monorēru kabushiki gaisha (多摩都市モノレール株式会社, engl. Tokyo Tama Intercity Monorail Co., Ltd.).

Die Fahrtdauer der Fahrzeuge zwischen den Endhaltestellen Kamikitadai in Higashiyamato und Tama-Center in Tama beträgt 36 Minuten. Die Haltestellen Tachikawa-Kita (Tachikawa Nord) und Tachikawa-Minami (Tachikawa Süd) sind die wichtigsten Bahnhöfe, da dort eine Umsteigeverbindung zur Chūō- und Nambu-Linie der Bahngesellschaft JR East besteht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Einschienenbahn Tama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien