Eisenbahn-Romantik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Eisenbahn-Romantik
Produktionsland Deutschland
Jahr(e) seit 1991
Produktions-
unternehmen
Südwestrundfunk
Länge 30 Minuten
Episoden mehr als 800
Ausstrahlungs-
turnus
in der Regel wöchentlich
Genre Dokumentation
Titelmusik Les Brown – Sentimental Journey
Moderation Hagen von Ortloff
Erstausstrahlung 7. April 1991 auf Südwest 3
Episodenliste

Eisenbahn-Romantik ist eine Fernsehsendung des SWR. Gezeigt werden eisenbahnbezogene Reportagen, deren Inhalte sich von Berichten über moderne Eisenbahnverwaltungen, Museumsbahnen und -einrichtungen bis hin zu Beiträgen über Modelleisenbahnanlagen erstrecken. Politik und Kritik bleiben nicht ausgespart, die Serie thematisiert auch Streckenstilllegungen, umstrittene Modellplanungen, verzögerte Wiederaufbauvorhaben oder gelungene Nahverkehrskonzepte. Moderiert wird die Sendung seit Beginn von Hagen von Ortloff.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sendereihe wurde am 7. April 1991 vom SDR als Pausenfüller im dritten Fernsehprogramm Südwest 3 gestartet. Da sie die erste Sendereihe speziell für Eisenbahnfreunde war, wurde sie vom Publikum so gut angenommen, dass die Sendezeit gelegentlich auf eine halbe bis dreiviertel Stunde verlängert wurde.

Ab 1994 hatte Eisenbahn-Romantik einen festen halbstündigen Sendeplatz. Seit Herbst 2008 wird Eisenbahn-Romantik in vierteljährlichem Wechsel mit der SWR-Sendung Rasthaus gesendet. In der Winter- und Sommerstaffel wird Eisenbahn-Romantik wöchentlich gezeigt, im Frühjahr und Herbst belegt diesen Sendeplatz Rasthaus.

Nach der Fusion von SDR und SWF zum SWR im Jahr 1998 musste die gesamte Redaktion von Stuttgart nach Baden-Baden umziehen.

Die derzeitige durchschnittliche Einschaltquote liegt bei etwa einer Million Zuschauer.

Ausstrahlung auf anderen Sendern[Bearbeiten]

Eisenbahn-Romantik wird nicht nur im SWR Fernsehen gesendet, sondern auch regelmäßig in den Programmen NDR Fernsehen (montags um 13:30 Uhr), hr-fernsehen (montags und dienstags um 14:00 Uhr) und MDR Fernsehen (samstags um 15:00 oder 15:30 Uhr). Meistens werden Folgen aus dem Archiv ausgestrahlt; beim Hessischen Rundfunk handelt es sich montags jedoch um eine Wiederholung der aktuellen Sendung (nicht während der Sendepause im SWR). Die Sender rbb Fernsehen, SR Fernsehen und 3sat zeigen unregelmäßig mehrere Folgen, oft im Rahmen von Themenabenden.

Mit dem Zug durch …[Bearbeiten]

Die ARTE-Sendung Mit dem Zug durch … enthält Filme aus dem Eisenbahnromantik-Fundus, die für die Ausstrahlung von der Redaktion etwas umgearbeitet werden (u. a. ohne Anmoderation). Seit 2011 zeigt ARTE auch Aufnahmen des SWR in Erstausstrahlung.

Produktion[Bearbeiten]

In der Regel werden die Folgen aufgezeichnet. Die gelegentlich stattfindende Sondersendung Lange Nacht der Eisenbahn-Romantik, eine auf mehrere Stunden verlängerte Version, wird live übertragen. Neben der üblichen Vorführung von (Kurz-)Reportagen unterhält sich Hagen von Ortloff in diesen Sonderausgaben im Studio mit interessanten Eisenbahnfreunden und Modelleisenbahnern.

Die Beiträge werden heute meistens von Jo Jung gesprochen, der sich diese Aufgabe in den früheren Folgen mit Peter Schurr teilte.

Seit dem Jubiläum im Dezember 2006 wird die Sendung im 16:9-Format produziert und ausgestrahlt.

Themenbeispiele[Bearbeiten]

[Bearbeiten]

Das Lied Sentimental Journey von Les Brown wird immer zu Beginn und meistens auch am Schluss beim Abspann der Sendung gespielt. Die Dampflok 99 633, welche sich heute in Ochsenhausen befindet, ist seit der Erstsendung 1991 im Vorspann der Sendung zu sehen. Außerdem ist sie im Logo der Sendung abgebildet.

Eisenbahn-Romantik-Club[Bearbeiten]

Für besonders interessierte Fans (inklusive Familienmitglieder gegen geringen Aufpreis) wurde der Eisenbahn-Romantik-Club gegründet – mit eigenem Magazin und Fan-Shop.

Sonderfahrten[Bearbeiten]

Bei Gelegenheit werden Sonderfahrten – meist mit historischen Zügen und Dampftraktion – im In- und Ausland organisiert und durchgeführt. Dabei produziertes Bildmaterial füllt dann die nächste(n) Sendung(en). Ein- oder mehrtägige Fahrten führten bisher beispielsweise bis nördlich des Polarkreises, ins Mutterland aller Dampfmaschinen oder durch die französischen, Schweizer, italienischen und österreichischen Alpen sowie in den ehemaligen nahen Ostblock.

Ähnliche Sendungen[Bearbeiten]

Eine gleichfalls halbstündige und ähnliche konzipierte, aber monatliche Magazinsendung mit gleichgelagerten Themenschwerpunkten unter besonderer Berücksichtigung Mitteldeutschlands wurde bis Dezember 2009 vom MDR in 99 Folgen unter dem Namen Bahnzeit produziert und ausgestrahlt. Der MDR bietet unter Auf kleiner Spur Modellbahnthemen und Auf schmaler Spur bahnverwandte Themen mit besonderer Betonung schmalspuriger Eisenbahnstrecken.

Monatlich strahlt BR-alpha im Programmfenster Alpha Österreich die von Bob Symes produzierte und teilweise moderierte 45-minütige Sendung Bahnorama mit Schwerpunkt Österreich aus.

Bahnwelt TV[1] ist Internetfernsehen für Eisenbahnfreunde und stellt seit Dezember 2008 jeden Monat eine Sendung mit Themen aus der Bahntechnik, der Bahnnostalgie, über Reiseziele und von der Modelleisenbahn online.

Seit 2006 gibt es in der Schweiz die Sendereihe Volldampf[2] im Programm von Telebasel.[3] Bis zur Einstellung des Senders Bahn TV wurden einzelne Beiträge innerhalb der Serie Bahnen der Welt ausgestrahlt. Der Themenschwerpunkt von Volldampf liegt in der Schweiz.

Auf Arte läuft die Sendung Mit dem Zug durch …, die ebenfalls von der Eisenbahnromantik-Redaktion produziert wird, meist 45 Minuten dauert und nicht moderiert wird.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bahnwelt-tv.de
  2. Volldampf - Das Eisenbahn TV Magazin
  3. telebasel Volldampf