Eisenhower-Dollar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: belege

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Vorderseite
Rückseite

Der Eisenhower-Dollar ist eine Münze zu 1 US-Dollar, die zwischen 1971 und 1978 geprägt wurde.

Sie zeigt auf der Vorderseite das Porträt des 34. Präsidenten Dwight D. Eisenhower und auf der Rückseite das Emblem der Apollo-11-Mission, einen Weißkopfseeadler, der auf dem Mond landet. Sie erinnert damit an den Präsidenten Eisenhower, der 1969 verstarb, sowie an die erste bemannte Mondlandung im selben Jahr.

Die Münze besteht aus einem dreischichtigen Werkstoff. Zwei Schichten Kupfernickel (75 % Cu, 25 % Ni) und dazwischen eine Schicht reines Kupfer. Die Kupferschicht ist als rote Linie am Rand sichtbar. Mit einem Durchmesser von 38,1 mm und einem Gewicht von 22,68 g war die Münze eher unhandlich und wurde im täglichen Zahlungsverkehr wenig verwendet. 1979 wurde sie durch den kleineren Susan-B.-Anthony-Dollar ersetzt.

Für Sammler wurde bis 1976 auch eine Silberversion der Münze geprägt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eisenhower-Dollar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien