Eishockey-Eredivisie (Niederlande) 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eredivisie
◄ vorherige Saison 2003/04 nächste ►
Meister: Amsterdam Bulldogs
• Eredivisie

Die Saison 2003/04 war die 44. Spielzeit der Eredivisie, der höchsten niederländischen Eishockeyspielklasse. Meister wurden zum insgesamt fünften Mal in der Vereinsgeschichte die Amsterdam Bulldogs.

Modus[Bearbeiten]

Heimatorte der Teams der Saison 2003/04

Da die Eredivisie nur noch vier Teilnehmer hatte, bestritt man zunächst einen gemeinsamen Pokalwettbewerb mit den Erstligisten aus Belgien. Gemäß ihrer Platzierung in diesem Pokalwettbewerb erhielten die Eredivisie-Teilnehmer für die Eredivisie-Hauptrunde zwischen null und drei Bonuspunkte. Alle vier Mannschaften der Eredivisie-Hauptrunde qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime gab es zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte (Bonus)
1. Amsterdam Bulldogs 6 4 0 0 2 34 22 14(2)
2. Heerenveen Flyers 6 3 0 0 3 28 20 12(3)
3. Tilburg Trappers 6 3 1 0 2 19 23 12(1)
4. Eaters Geleen 6 1 0 1 4 21 37 4(0)

Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Overtime, OTN = Niederlagen nach Overtime, N = Niederlagen

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
             
 Amsterdam Bulldogs 3  
 Eaters Geleen 0  
 
     Amsterdam Bulldogs 3
   Tilburg Trappers 2
 
 
Spiel um Platz drei
 Heerenveen Flyers 2  nicht ausgespielt  
 Tilburg Trappers 3      

Weblinks[Bearbeiten]