Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren 1985

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 18. Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren fand vom 1. bis 7. April 1985 in Anglet in Frankreich statt. Die Spiele der B-Gruppe wurden vom 24. bis 30. März 1985 in Sofia in Bulgarien ausgetragen. Austragungsort der C-Gruppe war vom 19. bis 24. März 1985 Brixen in Südtirol.

A-Gruppe[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele URS NOR FIN BRD Tore Pkt.
1. SowjetunionSowjetunion UdSSR 5:1 6:0 6:1 17:02 6:0
2. NorwegenNorwegen Norwegen 1:5 3:2 5:5 09:12 3:3
3. FinnlandFinnland Finnland 0:6 2:3 4:2 06:11 2:4
4. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:6 5:5 2:4 08:15 1:5
Gruppe 2
Spiele SWE TCH SUI FRA Tore Pkt.
1. SchwedenSchweden Schweden 5:3 7:1 15:0 27:04 6:0
2. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:5 8:2 15:3 26:10 4:2
3. SchweizSchweiz Schweiz 1:7 2:8 4:2 07:17 2:4
4. FrankreichFrankreich Frankreich 0:15 3:15 2:4 05:34 0:6

Endrunde[Bearbeiten]

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Meisterrunde
Spiele SWE URS TCH NOR Tore Pkt.
1. SchwedenSchweden Schweden 1:1 (5:3) 11:0 17:04 5:1
2. SowjetunionSowjetunion UdSSR 1:1 3:2 (5:1) 09:04 5:1
3. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei (3:5) 2:3 8:2 13:10 2:4
4. NorwegenNorwegen Norwegen 0:11 (1:5) 2:8 03:24 0:6
Platzierungsrunde
Spiele FIN BRD SUI FRA Tore Pkt.
1. FinnlandFinnland Finnland (4:2) 7:7 21:5 32:14 5:1
2. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland (2:4) 2:1 10:0 14:05 4:2
3. SchweizSchweiz Schweiz 7:7 1:2 (4:2) 12:11 3:3
4. FrankreichFrankreich Frankreich 5:21 0:10 (2:4) 07:35 0:6

Europameistermannschaft: Schweden[Bearbeiten]

U18-Europameister
SchwedenSchweden
Schweden
Sam Lindståhl, Thomas MelinÖrjan Lindmark, Urban Molander, Jonas Heed, Niclas Gällstedt, Roger Johansson, Calle Johansson, Roger Öhman, Tommy HedlundUlf Sandström, Håkan Åhlund, Ulf Dahlén, Pär Edlund, Bo Svanberg, Klaus Roupé, Anders Frykbo, Johan Garpenlöv, Oscar Hedlund, Thomas Sjögren

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Sami Wahlsten FinnlandFinnland Finnland
Bester Torhüter Artūrs Irbe SowjetunionSowjetunion UdSSR
Bester Verteidiger Rudolf Záruba TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Bester Stürmer Ulf Dahlén SchwedenSchweden Schweden

All-Star-Team[1]

Angriff: SowjetunionSowjetunion Anatoli FetissowSchwedenSchweden Ulf DahlénTschechoslowakeiTschechoslowakei Martin Hrstka
Verteidigung: SowjetunionSowjetunion Juri JaschinSchwedenSchweden Calle Johansson
Tor: SchwedenSchweden Sam Lindståhl

All-Star-Team[1]

Angriff: SchwedenSchweden Håkan ÅhlundSchwedenSchweden Ulf DahlénSchwedenSchweden Thomas Sjögren
Verteidigung: TschechoslowakeiTschechoslowakei Rudolf ZárubaSchwedenSchweden Niclas Gällstedt
Tor: SowjetunionSowjetunion Artūrs Irbe

B-Gruppe[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele ROM NED DEN HUN Tore Pkt.
1. Rumänien 1965Rumänien Rumänien 8:2 3:0 9:1 20:03 6:0
2. NiederlandeNiederlande Niederlande 2:8 7:5 4:3 13:16 4:2
3. DanemarkDänemark Dänemark 0:3 5:7 9:5 14:15 2:4
4. Ungarn 1957Ungarn Ungarn 1:9 3:4 5:9 09:22 0:6
Gruppe 2
Spiele POL BUL AUT YUG Tore Pkt.
1. PolenPolen Polen 4:3 6:3 7:3 17:09 6:0
2. Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 3:4 7:2 5:4 14:10 4:2
3. OsterreichÖsterreich Österreich 3:6 2:7 6:1 11:14 2:4
4. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 3:7 4:5 1:6 08:18 0:6

Endrunde[Bearbeiten]

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Aufstiegsrunde
Spiele ROM POL BUL NED Tore Pkt.
1. Rumänien 1965Rumänien Rumänien 4:3 5:4 (8:2) 17:09 6:0
2. PolenPolen Polen 3:4 (4:3) 7:3 14:10 4:2
3. Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 4:5 (3:4) 4:3 11:12 2:4
4. NiederlandeNiederlande Niederlande (2:8) 3:7 3:4 08:19 0:6
Abstiegsrunde
Spiele DEN AUT YUG HUN Tore Pkt.
1. DanemarkDänemark Dänemark 5:4 6:5 (9:5) 20:14 6:0
2. OsterreichÖsterreich Österreich 4:5 (6:1) 5:2 15:08 4:2
3. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 5:6 (1:6) 3:1 09:13 2:4
4. Ungarn 1957Ungarn Ungarn (5:9) 2:5 1:3 08:17 0:6

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Piotr Zdunek PolenPolen Polen
Bester Torhüter István Király Rumänien 1965Rumänien Rumänien
Bester Verteidiger Cristian Daia Rumänien 1965Rumänien Rumänien
Bester Stürmer Piotr Zdunek PolenPolen Polen

C-Gruppe[Bearbeiten]

Spiele ITA BEL GBR Tore Pkt.
1. ItalienItalien Italien 4:0
3:2
8:4
5:8
20:14 6:2
2. BelgienBelgien Belgien 0:4
2:3
5:2
7:3
14:12 4:4
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 4:8
8:5
2:5
3:7
17:25 2:6

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Urban Moroder ItalienItalien Italien
Bester Torhüter Yannick Verstappen BelgienBelgien Belgien
Bester Verteidiger Paul Turner Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Bester Stürmer Maurizio Scudier ItalienItalien Italien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Für die Aufstellung des All-Star-Teams der A-Gruppe geben hockeyarchives.info und die unter Literatur genannte Quelle ersteres an. Die zweitgenannte Aufstellung entstammt SFRP’s Hockey Archive und deckt sich mit Ausnahme des schwedischen Stürmers Ulf Dahlén nicht mit der erstgenannten Aufstellung.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.

Weblinks[Bearbeiten]