Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 29. Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren fand vom 7. bis 14. April 1996 in Ufa in Russland statt. Die Spiele der B-Gruppe wurden vom 23. bis 29. März 1996 in Sosnowiec und Tychy in Polen ausgetragen. Die C-Gruppe spielte vom 15. bis 19. März 1996 in Maribor in Slowenien. Die bulgarische Hauptstadt Sofia war vom 6. bis 10. März 1996 Austragungsort der D-Gruppe.

A-Gruppe[Bearbeiten]

Das Turnier der A-Gruppe wurde im Sportpalast Salawat Julajew in Ufa ausgetragen.

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele FIN RUS CZE SVK Tore Pkt.
1. FinnlandFinnland Finnland 3:3 2:0 5:3 10:06 5:1
2. RusslandRussland Russland 3:3 4:4 6:2 13:09 4:2
3. TschechienTschechien Tschechien 0:2 4:4 3:1 07:07 3:3
4. SlowakeiSlowakei Slowakei 3:5 2:6 1:3 06:14 0:6
Gruppe 2
Spiele SWE SUI DEU BLR Tore Pkt.
1. SchwedenSchweden Schweden 4:2 6:0 11:2 21:04 6:0
2. SchweizSchweiz Schweiz 2:4 5:4 5:2 12:10 4:2
3. DeutschlandDeutschland Deutschland 0:6 4:5 4:3 08:14 2:4
4. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 2:11 2:5 3:4 07:20 0:6

Endrunde[Bearbeiten]

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Meisterrunde
Spiele RUS FIN SWE SUI Tore Pkt.
1. RusslandRussland Russland (3:3) 5:2 8:1 16:06 5:1
2. FinnlandFinnland Finnland (3:3) 3:0 4:3 10:06 5:1
3. SchwedenSchweden Schweden 2:5 0:3 (4:2) 06:10 2:4
4. SchweizSchweiz Schweiz 1:8 3:4 (2:4) 06:16 0:6
Platzierungsrunde
Spiele CZE DEU SVK BLR Tore Pkt.
1. TschechienTschechien Tschechien 8:0 (3:1) 10:1 21:02 6:0
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 0:8 6:4 (4:3) 10:15 4:2
3. SlowakeiSlowakei Slowakei (1:3) 4:6 7:4 12:13 2:4
4. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1:10 (3:4) 4:7 08:21 0:6

Meistermannschaften[Bearbeiten]

U18-Europameister
RusslandRussland
Russland
Denis Chlopotnow, Konstantin TschaschtschuchinAndrei Sjusin, Sergei Simakow, Nikolai Ignatow, Pawel Trachanow, Juri Dolgow, Dmitri Plechanow, Maxim Solowjow, Jewgeni SaposchkowOleg Kwascha, Andrei Petrunin, Sergei Samsonow, Dmitri Wlassenkow, Juri Babenko, Maxim Afinogenow, Wladimir Antipow, Jegor Michailow, Wadim Awerkin, Andrei Sidjakin, Alexei Krowopuskow
Trainerstab: Wladimir Schadrin, Sergei Gimajew
Silber
FinnlandFinnland
Finnland
Mika Noronen, Jani RiihinenJuha Gustafsson, Timo Ahmaoja, Samuli Jalkanen, Pasi Petriläinen, Ari Vallin, Jyrki Valta, Jaakko Uhlbäck, Ilkka Mikkola, Toni Alasaarela, Olli Jokinen, Timo Seikkula, Mikko Kinnunen, Niko Kapanen, Kari Kalto, Timo Vertala, Mikko Niinikoski, Juha-Matti Vanhanen, Teemu Elomo, Eero Somervuori, Johannes Alanen
Bronze
SchwedenSchweden
Schweden
Johan Holmqvist, Martin HolstPer Hallberg, Pierre Hedin, Mikael Johansson, Jonas Stöpfgeshoff, Pär Styf, Andreas Lindh, Jan Sandström, Josef BoumedienneHenrik Andersson, Magnus Svensson, Kim Cannerheim, Marcus Nilson, Kristian Huselius, Johan Ramstadt, Johan Forsander, Daniel Wagström, Peter Andersson, Mikael Simons, Kristoffer Stark, Magnus Nilsson

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Marco Sturm DeutschlandDeutschland Deutschland
Bester Torhüter Adam Svoboda TschechienTschechien Tschechien
Bester Verteidiger Andrei Sjusin RusslandRussland Russland
Bester Stürmer Marcus Nilson SchwedenSchweden Schweden

All-Star-Team

Angriff: RusslandRussland Sergei SamsonowDeutschlandDeutschland Marco SturmRusslandRussland Wladimir Antipow
Verteidigung: FinnlandFinnland Pasi PetriläinenRusslandRussland Andrei Sjusin
Tor: FinnlandFinnland Mika Noronen

B-Gruppe[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele UKR NOR ITA HUN Tore Pkt.
1. UkraineUkraine Ukraine 6:2 6:1 5:3 17:06 6:0
2. NorwegenNorwegen Norwegen 2:6 6:3 6:1 14:10 4:2
3. ItalienItalien Italien 1:6 3:6 3:0 07:12 2:4
4. UngarnUngarn Ungarn 3:5 1:6 0:3 04:14 0:6
Gruppe 2
Spiele DEN FRA POL ROM Tore Pkt.
1. DanemarkDänemark Dänemark 6:3 7:5 12:4 25:12 6:0
2. FrankreichFrankreich Frankreich 3:6 7:3 8:3 18:12 4:2
3. PolenPolen Polen 5:7 3:7 20:0 28:14 2:4
4. RumänienRumänien Rumänien 4:12 3:8 0:20 07:40 0:6

Endrunde[Bearbeiten]

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Aufstiegsrunde
Spiele UKR DEN FRA NOR Tore Pkt.
1. UkraineUkraine Ukraine 5:4 4:2 (6:2) 41:02 6:0
2. DanemarkDänemark Dänemark 4:5 (6:3) 3:2 14:15 4:2
3. FrankreichFrankreich Frankreich 2:4 (3:6) 5:1 11:23 2:4
4. NorwegenNorwegen Norwegen (2:6) 2:3 1:5 07:33 0:6
Abstiegsrunde
Spiele POL ITA HUN ROM Tore Pkt.
1. PolenPolen Polen 6:0 7:4 (20:0) 33:04 6:0
2. ItalienItalien Italien 0:6 (3:0) 9:4 12:10 4:2
3. UngarnUngarn Ungarn 4:7 (0:3) 7:0 11:10 2:4
4. RumänienRumänien Rumänien (0:20) 4:9 0:7 04:36 0:6

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Leszek Laszkiewicz PolenPolen Polen
Bester Torhüter Michael Senderovitz DanemarkDänemark Dänemark
Bester Verteidiger Jarosław Kuc PolenPolen Polen
Bester Stürmer Kim Staal DanemarkDänemark Dänemark

All-Star-Team

Angriff: DanemarkDänemark Kim StaalPolenPolen Leszek LaszkiewiczDanemarkDänemark Christian Fabricius
Verteidigung: UkraineUkraine Maksym LynnykUkraineUkraine Serhij Sadj
Tor: FrankreichFrankreich Grégory Fougère

C-Gruppe[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele AUT EST GBR KRO Tore Pkt.
1. OsterreichÖsterreich Österreich 1:1 4:3 9:1 14:05 5:1
2. EstlandEstland Estland 1:1 3:3 6:4 10:08 4:2
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3:4 3:3 10:2 16:09 3:3
4. KroatienKroatien Kroatien 1:9 4:6 2:10 07:25 0:6
Gruppe 2
Spiele SLO LAT LTU ESP Tore Pkt.
1. SlowenienSlowenien Slowenien 3:0 16:3 13:0 32:03 6:0
2. LettlandLettland Lettland 0:3 12:3 13:0 25:06 4:2
3. Litauen 1989Litauen Litauen 3:16 3:12 11:0 17:28 2:4
4. SpanienSpanien Spanien 0:13 0:13 0:11 00:37 0:6

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Spiel um Platz 7 KroatienKroatien Kroatien 10:2
(5:0, 1:0, 4:2)
SpanienSpanien Spanien
Spiel um Platz 5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 12:3
(4:1, 4:1, 4:1)
Litauen 1989Litauen Litauen
Spiel um Platz 3 LettlandLettland Lettland 9:2
(4:0, 1:2, 4:0)
EstlandEstland Estland
Finale SlowenienSlowenien Slowenien 4:3
(1:1, 3:1, 0:1)
OsterreichÖsterreich Österreich

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Vadims Romanovskis LettlandLettland Lettland
Bester Torhüter Gaber Glavič SlowenienSlowenien Slowenien
Bester Verteidiger Robert Lukas OsterreichÖsterreich Österreich
Bester Stürmer Tomaž Razingar SlowenienSlowenien Slowenien

D-Gruppe[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe 1
Spiele NED BUL TUR Tore Pkt.
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 16:0 40:0 56:00 4:0
2. BulgarienBulgarien Bulgarien 0:16 23:1 23:17 2:2
3. TurkeiTürkei Türkei 0:40 1:23 01:63 0:4
Gruppe 2
Spiele YUG ISR GRE Tore Pkt.
1. Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jugoslawien 6:2 –:– 6:2 2:0
2. IsraelIsrael Israel 2:6 –:– 2:6 0:2
3. GriechenlandGriechenland Griechenland –:– –:– –:– –:–

Griechenland nahm nicht mit der erforderlichen Mindestanzahl von Spielern an der Europameisterschaft teil. Die Spiele der Griechen wurden annulliert und als Freundschaftsspiele gewertet. Sie hatten gegen Jugoslawien mit 0:14 und gegen Israel mit 0:5 verloren. Das ebenfalls inoffizielle Platzierungsspiel gegen den Dritten der anderen Vorrundengruppe gewannen die Griechen gegen die Türkei mit 7:5 (2:2, 2:0, 3:3).

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Spiel um Platz 3 IsraelIsrael Israel 4:3 n.V.
(0:2, 3:0, 0:1, 1:0)
BulgarienBulgarien Bulgarien
Finale NiederlandeNiederlande Niederlande 6:4
(2:2, 0:2, 4:0)
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jugoslawien

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Maarten Loos NiederlandeNiederlande Niederlande
Bester Torhüter Sergei Ostrovski IsraelIsrael Israel
Bester Verteidiger Bram Adema NiederlandeNiederlande Niederlande
Bester Stürmer Dejan Pavićević Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jugoslawien

Literatur[Bearbeiten]

  •  Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.

Weblinks[Bearbeiten]