Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 24. Junioren-Weltmeisterschaften U-20 fanden in Jahr 2000 an folgenden Orten und Terminen statt:

Junioren-A-Weltmeisterschaft: 25. Dezember 1999 bis 4. Januar 2000 in Skellefteå und Umeå (Schweden)
Junioren-B-Weltmeisterschaft: 13. 1999 bis 19. Dezember 1999 in Minsk (Weißrussland)
Junioren-C-Weltmeisterschaft: 30. Dezember 1999 bis 3. Januar 2000 in Nagano (Japan)
Junioren-D-Weltmeisterschaft: 9. bis 15. Januar 2000 in Mexiko-Stadt (Mexiko).

Insgesamt nahmen wieder 35 Mannschaften an diesen Junioren-Weltmeisterschaften teil. Tschechien wurde zum ersten Male U20-Weltmeister.

A-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

in Skellefteå und Umeå, Schweden

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A (in Skellefteå)
Teams CZE CAN USA FIN SVK Tore Pkt.
1. TschechienTschechien Tschechien 1:1 2:2 4:2 5:2 12:7 6:2
2. KanadaKanada Kanada 1:1 1:1 3:2 4:1 9:5 6:2
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2:2 1:1 1:3 1:0 5:6 4:4
4. FinnlandFinnland Finnland 2:4 2:3 3:1 1:1 8:9 3:5
5. SlowakeiSlowakei Slowakei 2:5 1:4 0:1 1:1 4:11 1:7
Gruppe B (in Umeå)
Teams RUS SWE SUI KAZ UKR Tore Pkt.
1. RusslandRussland Russland 5:1 7:1 14:1 4:1 30:4 8:0
2. SchwedenSchweden Schweden 1:5 7:1 13:1 6:1 27:8 6:2
3. SchweizSchweiz Schweiz 1:7 1:7 5:0 6:2 13:16 4:4
4. KasachstanKasachstan Kasachstan 1:14 1:13 0:5 5:2 7:34 2:6
5. UkraineUkraine Ukraine 1:4 1:6 2:6 2:5 6:21 0:8

Play-downs[Bearbeiten]

Die Play-downs gegen den Abstieg wurden im Modus Best of Two ausgespielt.

2. Januar 2000 Skellefteå SlowakeiSlowakei Slowakei UkraineUkraine Ukraine 1:3 (0:1,0:1,1:1)
4. Januar 2000 Skellefteå SlowakeiSlowakei Slowakei UkraineUkraine Ukraine 5:1 (0:0,2:1,3:0)
Tie Breaker 1:0 für die Slowakei

Play-Offs[Bearbeiten]

Viertelfinale
1. Januar 2000 Skellefteå KanadaKanada Kanada SchweizSchweiz Schweiz 8:3 (3:0,4:2,1:1)
1. Januar 2000 Skellefteå SchwedenSchweden Schweden Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:5 (1:1,0:1,0:3)
1. Januar 2000 Skellefteå TschechienTschechien Tschechien KasachstanKasachstan Kasachstan 6:3 (3:0,2:3,1:0)
1. Januar 2000 Skellefteå RusslandRussland Russland FinnlandFinnland Finnland 4:0 (3:0,1:0,1:0)
Platzierungsrunde um die Plätze5-8
3. Januar 2000 Skellefteå FinnlandFinnland Finnland SchweizSchweiz Schweiz 2:5 (0:1,1:3,1:1)
3. Januar 2000 Skellefteå SchwedenSchweden Schweden KasachstanKasachstan Kasachstan 12:2 (3:0,7:1,2:1)
Halbfinale
3. Januar 2000 Skellefteå TschechienTschechien Tschechien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4:1 (1:0,2:0,1:1)
3. Januar 2000 Skellefteå RusslandRussland Russland KanadaKanada Kanada 3:2 (0:0,2:1,1:1)
Spiel um Platz 7
4. Januar 2000 Skellefteå FinnlandFinnland Finnland KasachstanKasachstan Kasachstan 9:1 (3:0,2:0,4:1)
Spiel um Platz 5
4. Januar 2000 Skellefteå SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz 5:2 (1:2,2:0,2:0)
Spiel um Platz 3
4. Januar 2000 Skellefteå KanadaKanada Kanada Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4:3 n.P. (0:1,1:1,2:1,0:0,1:0)
Finale
4. Januar 2000 Skellefteå TschechienTschechien Tschechien RusslandRussland Russland 1:0 n.P. (0:0,0:0,0:0,0:0,1:0)

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, +/− = Plus/Minus, PIM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team GP G A Pts +/− PIM
Henrik Sedin SchwedenSchweden Schweden 7 4 9 13 +9 6
Milan Kraft TschechienTschechien Tschechien 7 5 7 12 +8 0
Daniel Sedin SchwedenSchweden Schweden 7 6 4 10 +8 0
Brandon Reid KanadaKanada Kanada 7 4 5 9 +3 4
Jewgeni Muratow RusslandRussland Russland 7 6 2 8 +8 4
Alexei Tereschtschenko RusslandRussland Russland 7 3 5 8 +6 2
Erik Lewerström SchwedenSchweden Schweden 7 3 5 8 +2 14
Alexander Rjasanzew RusslandRussland Russland 7 2 6 8 +10 2
David Nyström SchwedenSchweden Schweden 7 2 6 8 +6 2
Oleg Smirnow RusslandRussland Russland 7 2 6 8 +7 2

Beste Torhüter[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, TOI = Eiszeit (in Minuten), GA = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GAA = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team GP TOI GA SO Sv% GAA
Ilja Brysgalow RusslandRussland Russland 4 234:04 3 1 97,14 0,77
Alexei Wolkow RusslandRussland Russland 5 185:11 4 0 95,06 1,30
Zdeněk Šmíd TschechienTschechien Tschechien 7 420:00 11 1 93,96 1,57
Maxime Ouellet KanadaKanada Kanada 6 360:00 11 0 93,92 1,83
Rick DiPietro Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 298:57 9 1 93,48 1,81

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten]

Pl. Team
1 TschechienTschechien Tschechien
2 RusslandRussland Russland
3 KanadaKanada Kanada
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
5 SchwedenSchweden Schweden
6 SchweizSchweiz Schweiz
7 FinnlandFinnland Finnland
8 KasachstanKasachstan Kasachstan
9 SlowakeiSlowakei Slowakei
10 UkraineUkraine Ukraine

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten]

Weltmeister
TschechienTschechien
Tschechien
Jan Boháč, Jiří David, Tomáš Duba, David Hájek, Martin Havlát, Martin Holý, Tomáš Horna, Zbyněk Irgl, Josef Jindra, Milan Kraft, Jaroslav Kristek, Angel Krstev, Zdeněk Kutlák, Václav Nedorost, Vladimír Novák, Libor Pivko, Michal Sivek, Zdeněk Šmíd, Jan Sochor, Jaroslav Svoboda, Petr Svoboda, Josef Vašíček
Trainer: Jaroslav Holík
Silber
RusslandRussland
Russland
Dmitri Afanassenkow, Michail Balandin, Ilja Brysgalow, Anton But, Waleri Chlebnikow, Denis Denissow, Pawel Duma, Jewgeni Fjodorow, Andrei Jessipow, Jewgeni Lapin, Alexander Ljubimow, Artjom Marjams, Jewgeni Muratow, Alexander Rjasanzew, Kirill Safronow, Igor Schtschadilow, Denis Schwidki, Alexander Sewachin, Sergei Sinowjew, Oleg Smirnow, Alexei Tereschtschenko, Alexei Wolkow
Trainer: Pjotr Worobjow
Bronze
KanadaKanada
Kanada
Mark Bell, Mathieu Biron, Tyler Bouck, Jay Bouwmeester, Éric Chouinard, Brian Finley, Dany Heatley, Barret Jackman, Matt Kinch, Jamie Lundmark, Manny Malhotra, Steve McCarthy, Chris Nielsen, Maxime Ouellet, Matt Pettinger, Brandon Reid, Mike Ribeiro, Brad Richards, Kyle Rossiter, Joé Rullier, Michael Ryder, Jason Spezza
Trainerstab: Claude Julien, Dean Clark, Todd McLellan
Absteiger: UkraineUkraine Ukraine
Aufsteiger: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Rick DiPietro Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bester Verteidiger Alexander Rjasanzew RusslandRussland Russland
Bester Stürmer Milan Kraft TschechienTschechien Tschechien
All-Star-Team
Angriff: TschechienTschechien Milan KraftRusslandRussland Alexei TereschtschenkoRusslandRussland Jewgeni Muratow
Verteidigung: KanadaKanada Mathieu BironRusslandRussland Alexander Rjasanzew
Tor: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick DiPietro

B-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

in Minsk, Weißrussland

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A
Teams BLR GER ITA LAT Tore Pkt.
1. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 4:2 0:0 3:1 7:3 5:1
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 2:4 4:2 3:0 9:6 4:2
3. ItalienItalien Italien 0:0 2:4 2:1 4:5 3:3
4. LettlandLettland Lettland 1:3 0:3 1:2 2:8 0:6
Gruppe B
Teams FRA NOR POL DAN Tore Pkt.
1. FrankreichFrankreich Frankreich 4:2 3:3 4:3 11:8 5:1
2. NorwegenNorwegen Norwegen 2:4 5:1 7:3 14:8 4:2
3. PolenPolen Polen 3:3 1:5 9:4 13:12 3:3
4. DanemarkDänemark Dänemark 3:4 3:7 4:9 10:20 0:6

Final- und Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Finalrunde um die Plätze 1-4
Teams BLR GER FRA NOR Tore Pkt.
1. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland (4:2) 9:4 4:3 17:9 6:0
2. DeutschlandDeutschland Deutschland (2:4) 4:0 2:1 8:5 4:2
3. FrankreichFrankreich Frankreich 4:9 0:4 (4:2) 8:15 2:4
4. NorwegenNorwegen Norwegen 3:4 1:2 (2:4) 6:10 0:6
Abstiegsrunde um die Plätze 5-8
Teams POL ITA LAT DAN Tore Pkt.
1. PolenPolen Polen 1:1 3:2 (9:4) 13:7 5:1
2. ItalienItalien Italien 1:1 (2:1) 1:4 4:6 3:3
3. LettlandLettland Lettland 2:3 (1:2) 4:3 7:8 2:4
4. DanemarkDänemark Dänemark (4:9) 4:1 3:4 11:14 2:4

Abschlussplatzierung B-WM[Bearbeiten]

RF Team
1 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
2 DeutschlandDeutschland Deutschland
3 FrankreichFrankreich Frankreich
4 NorwegenNorwegen Norwegen
5 PolenPolen Polen
6 ItalienItalien Italien
7 LettlandLettland Lettland
8 DanemarkDänemark Dänemark

Auf- und Absteiger[Bearbeiten]

Junioren B-Weltmeister 2000: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Aufsteiger in die A-Gruppe: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Absteiger aus der A-Gruppe: UkraineUkraine Ukraine
Absteiger in die C-Gruppe: DanemarkDänemark Dänemark
Aufsteiger aus der C-Gruppe: OsterreichÖsterreich Österreich

C-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

in Nagano, Japan

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A
Teams AUT HUN EST YUG Tore Pkt.
1. OsterreichÖsterreich Österreich 14:2 8:2 9:1 31:5 6:0
2. UngarnUngarn Ungarn 2:14 6:3 6:1 14:18 4:2
3. EstlandEstland Estland 2:8 3:6 5:5 10:19 1:5
4. Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 1:9 1:6 5:5 7:20 1:5
Gruppe B
Teams SLO GBR JPN LTU Tore Pkt.
1. SlowenienSlowenien Slowenien 3:3 4:3 5:1 12:7 5:1
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3:3 2:2 4:2 9:7 4:2
3. JapanJapan Japan 3:4 2:2 6:3 11:9 3:3
4. Litauen 1989Litauen Litauen 1:5 2:4 3:6 6:15 0:6

Finale und Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Spiel um Platz 7
3. Januar 2000 Nagano Litauen 1989Litauen Litauen Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 5:1 (3:1,1:0,1:0)
Spiel um Platz 5
3. Januar 2000 Nagano JapanJapan Japan EstlandEstland Estland 9:1 (2:0,0:1,7:0)
Spiel um Platz 3
3. Januar 2000 Nagano Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien UngarnUngarn Ungarn 7:2 (4:1,2:1,1:0)
Finale
3. Januar 2000 Nagano OsterreichÖsterreich Österreich SlowenienSlowenien Slowenien 6:2 (1:0,1:0,4:2)

Abschlussplatzierung der C-WM[Bearbeiten]

RF Team
1 OsterreichÖsterreich Österreich
2 SlowenienSlowenien Slowenien
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
4 UngarnUngarn Ungarn
5 JapanJapan Japan
6 EstlandEstland Estland
7 Litauen 1989Litauen Litauen
8 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien

Auf- und Absteiger[Bearbeiten]

Junioren C-Weltmeister 2000: OsterreichÖsterreich Österreich
Aufsteiger in die B-Gruppe: OsterreichÖsterreich Österreich
Absteiger aus der B-Gruppe: DanemarkDänemark Dänemark
Absteiger in die D-Gruppe: Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien
Aufsteiger in die C-Gruppe: KroatienKroatien Kroatien

D-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

in Mexiko-Stadt, Mexiko

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A
Teams CRO RSA BUL Tore Pkt.
1. KroatienKroatien Kroatien 13:1 22:1 35:2 4:0
2. SudafrikaSüdafrika Südafrika 1:13 12:1 13:14 2:2
3. BulgarienBulgarien Bulgarien 1:22 1:12 2:34 0:4
Gruppe B
Teams NED MEX ISL Tore Pkt.
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 10:0 14:1 24:1 4:0
2. MexikoMexiko Mexiko 0:10 8:3 8:13 2:2
3. IslandIsland Island 1:14 3:8 4:22 0:4
Gruppe C
Teams ROM ESP AUS Tore Pkt.
1. RumänienRumänien Rumänien 6:3 18:2 24:5 4:0
2. SpanienSpanien Spanien 3:6 5:3 8:9 2:2
3. AustralienAustralien Australien 2:18 3:5 5:23 0:4

Finalrunde und Platzierungsrunden[Bearbeiten]

Platzierungsrunde um die Plätze 7-9
Teams AUS BUL ISL Tore Pkt.
1. AustralienAustralien Australien 8:2 8:4 16:6 4:0
2. BulgarienBulgarien Bulgarien 2:8 7:1 9:9 2:2
3. IslandIsland Island 4:8 1:7 5:15 0:4
Platzierungsrunde um die Plätze 4-6
Teams ESP MEX RSA Tore Pkt.
1. SpanienSpanien Spanien 10:2 6:4 16:6 4:0
2. MexikoMexiko Mexiko 2:10 3:1 5:11 2:2
3. SudafrikaSüdafrika Südafrika 4:6 1:3 5:9 0:4
Finalrunde um die Plätze 1-4
Teams CRO ROM NED Tore Pkt.
1. KroatienKroatien Kroatien 6:4 6:4 12:8 4:0
2. RumänienRumänien Rumänien 4:6 5:2 9:8 2:2
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 4:6 2:5 6:11 0:4

Abschlussplatzierung der D-WM[Bearbeiten]

RF Team
1 KroatienKroatien Kroatien
2 RumänienRumänien Rumänien
3 NiederlandeNiederlande Niederlande
4 SpanienSpanien Spanien
5 MexikoMexiko Mexiko
6 SudafrikaSüdafrika Südafrika
7 AustralienAustralien Australien
8 BulgarienBulgarien Bulgarien
9 IslandIsland Island

Auf- und Absteiger[Bearbeiten]

Junioren D-Weltmeister 1999: KroatienKroatien Kroatien
Aufsteiger in die C-Gruppe: KroatienKroatien Kroatien
Absteiger aus der C-Gruppe: Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien

Weblinks[Bearbeiten]