Eiskreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eiskreise sind auffällige, kreisrunde Eisschollen, die eine Größe von mehreren Metern bis mehreren Kilometern Durchmesser haben können.[1] Mehrere Kilometer große Strukturen wurden auf dem Baikalsee vom Limnologischen Institut in Irkutsk beobachtet. Kleine Eiskreise von einigen Metern Durchmesser drehen sich mitunter. Aufsteigendes Erdgas wird für die Entstehung verantwortlich gemacht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Axel Bojanowski: Mysteriöse Winter-Phänomene - Forscher erklären Geheimnis der Eiskreise, auf spiegel.de, 3. Februar 2010

Weblinks[Bearbeiten]