Eispick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Bar-Eispickel in Meißelform

Der Eispick oder Bar-Eispickel ist ein Barwerkzeug und wird verwendet, um große Eisbrocken zu zerteilen. In Meißelform werden damit Eiswürfel getrennt, die aus ihrer Form genommen und in größeren Tüten gelagert wurden.

Früher wurden größere Eispicks, damals meist noch als Eispickel bezeichnet, vor allem dazu verwendet, angeliefertes Stangeneis zu zerteilen.

Eispick und Eispickel[Bearbeiten]

In der deutschen Sprache bestand eine Namensgleichheit zum Eispickel im Sinne der englischen ice axe als Ausrüstung von Bergsteigern, während in der englischen Sprache der Bar-Eispickel in Meißelform als ice pick bezeichnet wird. Auch im Deutschen heißt das Bar-Gerät mittlerweile Eis-Pick oder Eispick, nicht mehr Eispickel.

Mordinstrument[Bearbeiten]

  • Abe Reles, Killer der Murder, Inc., soll einen Bar-Eispickel in Meißelform verwendet haben, um durch einen Stich durch das Trommelfell eine Gehirnblutung des Opfers vorzutäuschen und damit seine Morde zu verschleiern.
  • Der Bar-Eispickel als Mordwerkzeug erlangte durch den Film Basic Instinct aus dem Jahr 1992 mit Sharon Stone größere Bekanntheit.
  • In Haruki Murakamis 2009 erschienenem Roman 1Q84 verwendet die Protagonistin Aomame ebenfalls einen Eispick als Mordwaffe.