Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenansicht des Olympic Oval, Calgary

Die 43. Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft wurde am 28. und 29. Januar 2012 im kanadischen Calgary im Olympic Oval ausgetragen. Calgary war zum vierten Mal Austragungsort der Sprintweltmeisterschaft.

Bei den Frauen siegte erstmals Yu Jing aus China vor Lokalmatadorin Christine Nesbitt und ihrer Landsfrau Zhang Hong.

Bei den Männern gewann Stefan Groothuis aus den Niederlanden. Der koreanische Titelverteidiger Lee Kyou-hyuk gewann Silber vor seinem Teamkollegen Mo Tae-bum.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Bei der Sprintweltmeisterschaft werden vier Strecken gelaufen, je zweimal über die Distanz von 500 m und 1.000 m, An beiden Tagen werden je zwei Strecken gelaufen. Wenn ein Sportler über eine Distanz am ersten Tag auf der Innenbahn startet, so startet er am zweiten Tag auf der Außenbahn oder umgekehrt. Nur die 24 besten Frauen und Männer nach drei Strecken qualifizieren sich für die vierte Strecke.

Die erzielten Zeiten werden in Punkte umgewandelt. Über 500 m entspricht die gelaufene Zeit der Punktzahl, über 1.000 m ergibt die gelaufene Zeit in Sekunden geteilt durch 2 die Punktzahl. Der Athlet mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl nach vier Strecken gewinnt die Sprintweltmeisterschaft.

Teilnehmer[Bearbeiten]

  • 61 Athleten nahmen am Wettkampf teil, 27 Frauen[1] und 34 Männer[2]. Insgesamt waren 20 verschiedene Nationen vertreten.
Teilnehmende Nationen
AustralienAustralien Australien
China VolksrepublikChina Volksrepublik China
DeutschlandDeutschland Deutschland
FinnlandFinnland Finnland
FrankreichFrankreich Frankreich
ItalienItalien Italien
JapanJapan Japan
KanadaKanada Kanada
KasachstanKasachstan Kasachstan
Korea SudSüdkorea Südkorea
LettlandLettland Lettland
NiederlandeNiederlande Niederlande
NorwegenNorwegen Norwegen
OsterreichÖsterreich Österreich
PolenPolen Polen
RumänienRumänien Rumänien
RusslandRussland Russland
TschechienTschechien Tschechien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland

Ergebnisse[Bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten]

Endstand[Bearbeiten]

  • Zeigt die zwölf erfolgreichsten Sportlerinnen der Sprint-WM.
Rang Name 1. Lauf
500 Meter
Punkte 1. Lauf
1.000 Meter
Punkte 2. Lauf
500 Meter
Punkte 2. Lauf
1.000 Meter
Punkte Gesamt-
punkte
1 China VolksrepublikChina Yu Jing 37,72 (7) 37,720 1:14,43 (4) 37,220 36,94 (1) (CR) 36,940 1:13,47 (2) 36,735 148,610
2 KanadaKanada Christine Nesbitt 37,93 (8) 37,930 1:12,68 (1) (WR) 36,340 37,89 (10) 37,890 1:12,94 (1) 36,470 148,630
3 China VolksrepublikChina Zhang Hong 37,63 (3) 37,630 1:14,44 (5) 37,220 37,87 (8) 37,870 1:13,97 (4) 36,985 149,705
4 NiederlandeNiederlande Margot Boer 37,71 (6) 37,710 1:14,37 (3) 37,185 37,83 (6) 37,870 1:14,17 (6) 37,085 149,810
5 NiederlandeNiederlande Annette Gerritsen 37,67 (4) 37,670 1:14,67 (7) 37,335 37,75 (4) 37,750 1:14,33 (7) 37,165 149,920
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Richardson 38,07 (10) 38,070 1:14,49 (6) 37,245 37,85 (7) 37,850 1:14,05 (5) 37,025 149,920
7 China VolksrepublikChina Wang Beixing 37,50 (2) 37,500 1:15,75 (15) 37,875 37,32 (2) 37,320 1:15,07 (10) 37,535 150,230
8 NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra 38,15 (14) 38,150 1:14,16 (2) 37,080 38,29 (18) 38,290 1:13,89 (3) 36,945 150,465
9 DeutschlandDeutschland Jenny Wolf 37,35 (1) 37,350 1:14,95 (9) 37,475 38,04 (12) 38,040 1:15,61 (14) 37,805 150,670
10 NiederlandeNiederlande Thijsje Oenema 38,09 (12) 38,090 1:14,92 (8) 37,460 37,88 (9) 37,880 1:14,67 (8) 37,335 150,765
11 Korea SudSüdkorea Lee Sang-hwa 37,70 (5) 37,700 1:15,94 (17) 37,970 37,36 (3) 37,360 1:15,58 (13) 37,790 150,820
12 RusslandRussland Olga Fatkulina 38,33 (17) 38,330 1:15,28 (11) 37,640 38,03 (11) 38,030 1:14,86 (9) 37,430 151,430
14 DeutschlandDeutschland Judith Hesse 38,05 (9) 38,050 1:15,83 (16) 37,915 37,79 (5) 37,790 1:17,00 (22) 38,500 152,255
26 DeutschlandDeutschland Monique Angermüller 1:10,88 (26) 70,880 1:15,37 (12) 37,685 DNS DNS

Im Falle von Punktgleichheit entscheidet die Zeit der letzten Strecke über die Platzierung.

1. Lauf 500 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Jenny Wolf DeutschlandDeutschland Deutschland 37,35 s 37,350
2 Wang Beixing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 37,50 s 37,500
3 Zhang Hong China VolksrepublikChina Volksrepublik China 37,63 s 37,630
4 Annette Gerritsen NiederlandeNiederlande Niederlande 37,67 s 37,670
5 Lee Sang-hwa Korea SudSüdkorea Südkorea 37,70 s 37,700
6 Margot Boer NiederlandeNiederlande Niederlande 37,71 s 37,710
7 Yu Jing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 37,72 s 37,720
8 Christine Nesbitt KanadaKanada Kanada 37,93 s 37,930
9 Judith Hesse DeutschlandDeutschland Deutschland 38,05 s 38,050
26 Monique Angermüller DeutschlandDeutschland Deutschland 1:10,88 min 70,880

1. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Christine Nesbitt KanadaKanada Kanada 1:12,68 min (WR) 36,340
2 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,16 min 37,080
3 Margot Boer NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,37 min 37,185
4 Yu Jing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:14,43 min 37,220
5 Zhang Hong China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:14,44 min 37,220
6 Heather Richardson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:14,49 min 37,245
7 Annette Gerritsen NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,67 min 37,335
8 Thijsje Oenema NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,92 min 37,460
9 Jenny Wolf DeutschlandDeutschland Deutschland 1:14,95 min 37,475
12 Monique Angermüller DeutschlandDeutschland Deutschland 1:15,37 min 37,685
16 Judith Hesse DeutschlandDeutschland Deutschland 1:15,83 min 37,915

2. Lauf 500 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Yu Jing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 36,94 s 36,940
2 Wang Beixing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 37,32 s 37,320
3 Lee Sang-hwa Korea SudSüdkorea Südkorea 37,36 s 37,360
4 Annette Gerritsen NiederlandeNiederlande Niederlande 37,75 s 37,750
5 Judith Hesse DeutschlandDeutschland Deutschland 37,79 s 37,790
6 Margot Boer NiederlandeNiederlande Niederlande 37,83 s 37,830
7 Heather Richardson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 37,85 s 37,850
8 Zhang Hong China VolksrepublikChina Volksrepublik China 37,87 s 37,870
12 Jenny Wolf DeutschlandDeutschland Deutschland 38,04 s 38,040

2. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Christine Nesbitt KanadaKanada Kanada 1:12,94 min 36,470
2 Yu Jing China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:13,47 min 36,735
3 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 1:13,89 min 36,945
4 Zhang Hong China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:13,97 min 36,985
5 Heather Richardson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:14,05 min 37,025
6 Margot Boer NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,17 min 37,085
7 Annette Gerritsen NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,33 min 37,165
8 Thijsje Oenema NiederlandeNiederlande Niederlande 1:14,67 min 37,335
14 Jenny Wolf DeutschlandDeutschland Deutschland 1:15,61 min 37,805
22 Judith Hesse DeutschlandDeutschland Deutschland 1:17,00 min 38,500

Männer[Bearbeiten]

Endstand[Bearbeiten]

  • Zeigt die zwölf erfolgreichsten Sportler der Sprint-WM.
Rang Name 1. Lauf
500 Meter
Punkte 1. Lauf
1.000 Meter
Punkte 2. Lauf
500 Meter
Punkte 2. Lauf
1.000 Meter
Punkte Gesamt-
punkte
1 NiederlandeNiederlande Stefan Groothuis 34,84 (9) 34,840 1:07,50 (2) 33,750 34,74 (12) 34,740 1:06,96 (1) (ER) 33,480 136,810
2 Korea SudSüdkorea Lee Kyu-hyeok 34,33 (1) 34,330 1:08,01 (4) 34,005 34,67 (9) 34,670 1:07,99 (6) 33,995 137,000
3 Korea SudSüdkorea Mo Tae-bum 34,67 (6) 34,670 1:07,99 (3) 33,995 34,42 (3) 34,420 1:07,99 (6) 33,995 137,080
4 FinnlandFinnland Mika Poutala 34,62 (5) 34,620 1:08,20 (7) 34,100 34,38 (2) 34,380 1:08,34 (12) 34,170 137,270
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shani Davis 35,16 (16) 35,160 1:07,25 (1) 33,625 35,02 (18) 35,020 1:07,11 (2) 33,555 137,360
6 RusslandRussland Dmitri Lobkow 34,46 (2) 34,460 1:08,10 (6) 34,050 34,71 (11) 34,710 1:08,40 (13) 34,200 137,420
7 NiederlandeNiederlande Hein Otterspeer 34,72 (8) 34,720 1:08,54 (11) 34,270 34,48 (5) 34,480 1:08,08 (8) 34,040 137,510
8 JapanJapan Jōji Katō 34,56 (4) 34,560 1:09,08 (19) 34,540 34,35 (1) 34,350 1:08,68 (17) 34,340 137,790
9 KanadaKanada Jamie Gregg 34,69 (7) 34,690 1:09,13 (20) 34,565 34,48 (5) 34,480 1:08,23 (9) 34,120 137,855
10 KanadaKanada Muncef Ouardi 34,54 (3) 34,540 1:09,06 (18) 34,530 34,69 (10) 34,690 1:08,56 (16) 34,285 138,045
11 RusslandRussland Alexei Jessin 35,26 (21) 35,260 1:08,51 (10) 34,255 34,77 (13) 34,770 1:07,84 (4) 33,920 138,205
12 RusslandRussland Artyom Kuznetsov 34,92 (13) 34,920 1:09,27 (23) 34,635 34,63 (8) 34,680 1:08,77 (18) 34,385 138,570
19 DeutschlandDeutschland Samuel Schwarz 35,65 (28) 35,650 1:09,02 (15) 34,510 35,16 (21) 35,160 1:08,50 (14) 34,250 139,570
30 DeutschlandDeutschland Denny Ihle 35,23 (19) 35,230 1:10,78 (31) 35,390 35,40 (26) 35,400 DNS
32 OsterreichÖsterreich Bram Smallenbroek 37,09 (34) 37,090 1:11,02 (32) 35,510 36,71 (32) 36,710 DNS

Im Falle von Punktgleichheit entscheidet die Zeit der letzten Strecke über die Platzierung.

1. Lauf 500 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Lee Kyu-hyeok Korea SudSüdkorea Südkorea 34,33 s 34,330
2 Dmitri Lobkow RusslandRussland Russland 34,46 s 34,460
3 Muncef Ouardi KanadaKanada Kanada 34,54 s 34,540
4 Jōji Katō JapanJapan Japan 34,56 s 34,560
5 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 34,62 s 34,620
6 Mo Tae-bum Korea SudSüdkorea Südkorea 34,67 s 34,670
7 Jamie Gregg KanadaKanada Kanada 34,69 s 34,690
8 Hein Otterspeer NiederlandeNiederlande Niederlande 34,72 s 34,720
19 Denny Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 35,23 s 35,230
28 Samuel Schwarz DeutschlandDeutschland Deutschland 35,65 s 35,650
34 Bram Smallenbroek OsterreichÖsterreich Österreich 37,09 s 37,090

1. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:07,25 min 33,625
2 Stefan Groothuis NiederlandeNiederlande Niederlande 1:07,50 min 33,750
3 Mo Tae-bum Korea SudSüdkorea Südkorea 1:07,99 min 33,995
4 Lee Kyu-hyeok Korea SudSüdkorea Südkorea 1:08,01 min 34,005
5 Denny Morrison KanadaKanada Kanada 1:08,05 min 34,025
6 Dmitri Lobkow RusslandRussland Russland 1:08,10 min 34,050
7 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 1:08,20 min 34,100
8 Haralds Silovs LettlandLettland Lettland 1:08,31 min 34,160
15 Samuel Schwarz DeutschlandDeutschland Deutschland 1:09,02 min 34,510
31 Denny Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 1:10,78 min 35,390
32 Bram Smallenbroek OsterreichÖsterreich Österreich 1:11,02 min 35,510

2. Lauf 500 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Jōji Katō JapanJapan Japan 34,35 s 34,350
2 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 34,38 s 34,990
3 Mo Tae-bum Korea SudSüdkorea Südkorea 34,42 s 34,420
4 Yūya Oikawa JapanJapan Japan 34,43 s 34,430
5 Jamie Gregg KanadaKanada Kanada 34,48 s 34,480
Hein Otterspeer NiederlandeNiederlande Niederlande 34,48 s 34,480
7 Artur Was PolenPolen Polen 34,61 s 34,610
8 Artyom Kuznetsov RusslandRussland Russland 34,63 s 34,630
21 Samuel Schwarz DeutschlandDeutschland Deutschland 35,16 s 35,160
26 Denny Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 35,40 s 35,400
32 Bram Smallenbroek OsterreichÖsterreich Österreich 36,71 s 36,710

2. Lauf 1.000 Meter[Bearbeiten]

Platz Name Land Zeit Punkte
1 Stefan Groothuis NiederlandeNiederlande Niederlande 1:06,96 min (ER) 33,480
2 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1:07,11 min 33,555
3 Sjoerd de Vries NiederlandeNiederlande Niederlande 1:07,72 min 33,860
4 Alexei Jessin RusslandRussland Russland 1:07,84 min 33,920
5 Haralds Silovs LettlandLettland Lettland 1:07,98 min 33,990
6 Mo Tae-bum Korea SudSüdkorea Südkorea 1:07,99 min 33,995
Lee Kyu-hyeok Korea SudSüdkorea Südkorea 1:07,99 min 33,995
8 Hein Otterspeer NiederlandeNiederlande Niederlande 1:08,08 min 34,040
14 Samuel Schwarz DeutschlandDeutschland Deutschland 1:08,50 min 34,250

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Resultat Frauen. ISU. Abgerufen am 9. März 2012 (englisch)
  2. Resultat Männer. ISU. Abgerufen am 9. März 2012 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]