Ekklesiasterion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ekklesiasterion von Agrigent (Sizilien)

Ein Ekklesiasterion war in den Stadtstaaten des antiken Griechenlands der Versammlungsraum der Ekklesia, der Volksversammlung der Stadt, der alle Bürger mit vollem Bürgerrecht angehörten. Ein engerer Kreis, der Rat (Bule) der Stadt, tagte dagegen in dem wesentlich kleineren Buleuterion.

Das Ekklesiasterion bestand in der Regel ähnlich wie das Theater der griechischen Antike aus ansteigenden Sitzreihen, die im Halbkreis um eine Rednertribüne angeordnet waren. Im Ekklesiasterion von Akragas auf Sizilien waren es beispielsweise 20 Sitzreihen. Das älteste bekannte Ekklesiasterion ist das von Metapont, das auf das Ende des 7. Jahrhunderts v. Chr. zurückgeht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Luca Cerchiai, Lorena Jannelli, Fausto Longo: Die Griechen in Süditalien. Auf Spurensuche zwischen Neapel und Syrakus. Konrad Theiss Verlag Stuttgart 2004, ISBN 3-8062-1845-5