Ekurhuleni Metropolitan Municipality

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ekurhuleni)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ekurhuleni Metropolitan Municipality
Ekurhuleni Metropolitan Municipality Metropolitan Municipality
Map of Gauteng with Ekurhuleni highlighted (2011).svg
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Gauteng
Sitz Germiston
Fläche 1924,4 km²
Einwohner 3.178.470 (2011)
Dichte 1652 Einwohner pro km²
Schlüssel EKU
ISO 3166-2 ZA-GP
Webauftritt www.ekurhuleni.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Mondli GungubeleVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Partei ANCVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

-26.17722228.221944Koordinaten: 26° 11′ S, 28° 13′ O

Die 'Ekurhuleni Metropolitan Municipality ist eine Metropolgemeinde, die der Region East Rand in der Provinz Gauteng in Südafrika angehört.[1] Der Name Ekurhuleni bedeutet auf Xitsonga „Ort des Friedens“.[2] Der Verwaltungssitz Ekurhulenis ist Germiston.

Gliederung[Bearbeiten]

Auf dem Gebiet der Metropolgemeinde befinden sich die große Städte. Folgende Gemeinden bilden die Metropolgemeinde:[3]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Nationalstraßen N3, N12 und N17 queren ihr Gebiet. Südlich von Kempton Park liegt der OR Tambo International Airport, der größte Flughafen Südafrikas.[4]

Demographische Daten[Bearbeiten]

Datenstand 2001, Volkszählung.[5]

Sprache Einwohner %
Zulu 753.094 30,38 %
Afrikaans 320.841 12,94 %
Sepedi 282.815 11,41 %
Sesotho 278.163 11,22 %
Englisch 277.942 11,21 %
Xhosa 213.368 8,61 %
Xitsonga 141.510 5,71 %
Setswana 76.912 3,10 %
Siswati 45.354 1,83 %
Ndebele 44.475 1,79 %
Tshivenda 25.757 1,04 %
Andere 18.393 0,74 %

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verwaltungsgrenzen Südafrika. auf www.demarcation.org.za (englisch)
  2. Namensbedeutung Gemeinden. www.salanguages.com (englisch)
  3. The Local Government Handbook: Ekurhuleni Metropolitan Municipality (EKU). auf www.localgovernment.co.za (englisch)
  4. Patricia Kumalo et al: Ekurhuleni Metropolitan Municipality. Economic profile overview. 17. Januar 2008, S. 12. auf www.unpan1.un.org (englisch; PDF; 869 kB)
  5. Gemeindestatistik Südafrika