El Mostafa Nechchadi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

El Mostafa Nechchadi (* 15. November 1962) ist ein ehemaliger marokkanischer Langstreckenläufer, der sich auf Straßenläufe spezialisiert hatte.

Leben[Bearbeiten]

1987 wurde er Zweiter beim London-Marathon, erreichte aber beim Marathon der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Rom nicht das Ziel. 1988 gewann er das Rennen Roma – Ostia, musste aber beim Marathon der Olympischen Spiele in Seoul erneut aufgeben.

1989 siegte er beim Great North Run und beim Philadelphia-Halbmarathon.

Später wurde er ein erfolgreicher Trainer, der unter anderem Catherine Ndereba betreut.[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. The Boston Globe: Setting bar for greatness: Ndereba is proving no barrier insurmountable. 14. April 2002