El Paso (La Palma)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde El Paso
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen von El Paso
El Paso (La Palma) (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln
Provinz: Santa Cruz de Tenerife
Koordinaten 28° 39′ N, 17° 53′ W28.652405555556-17.880455555556630Koordinaten: 28° 39′ N, 17° 53′ W
Höhe: 630 msnm
Fläche: 135,92 km²
Einwohner: 7.928 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 58,33 Einw./km²
Postleitzahl: 38750
Gemeindenummer (INE): 38027 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: www.elpaso.es/ayto/
Lage der Gemeinde
El Paso map.jpg

El Paso ist seit 1837 eine selbstständige Gemeinde auf der Kanarischen Insel La Palma, welche zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife gehört.

Charakter[Bearbeiten]

El Paso ist flächenmäßig die größte der 14 Gemeinden von La Palma. Die Gemeinde liegt im Zentrum der Insel, grenzt an fast jede andere Gemeinde (ausgenommen Tazacorte) und hat als einzige keinen Zugang zum Atlantik.

Im Gebiet der Gemeinde El Paso befinden sich vorwiegend Ackerflächen und Wälder mit Kanarischer Kiefer. Zum Gemeindegebiet gehört auch die Caldera de Taburiente, eine riesige Caldera mit vielen Tälern. Dieses Gebiet ist seit 1954 als Nationalpark ausgewiesen.

Der Hauptteil der Bevölkerung ist ländlich geprägt. Zu den landwirtschaftlichen Erzeugnissen zählen insbesondere Wein, Mandeln sowie einige Fruchtarten.

Im Barranco de las Canales, unterhalb eines Friedhofes, befinden sich die Felsgravuren von El Cementerio und von La Fajana, die zum kulturellen Nachlass der Guanchen gehören.

El Paso – Panorama, Blickrichtung Norden

Orte der Gemeinde[Bearbeiten]

Die Bevölkerungszahlen in Klammern stammen aus dem Jahr 2013.[2]

  • El Paso (2.219)
  • Paso de Abajo (1.338)
  • Tajuya (1.397)
  • La Rosa (1.209)
  • Tacande (774)
  • Las Manchas (659)
  • El Barrial (332)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

El Paso erfuhr in den 1980er Jahren einen starken Bevölkerungszuwachs (1981 bis 1990: +22,0 %), der sich seither abschwächte bzw. zeitweise in einen leichten Bevölkerungsrückgang überging.

Jahr Einwohnerzahl Veränderung
1900 4.038
1910 4.399 +361
1920 4.665 +266
1930 4.885 +220
1940 5.087 +202
1950 5.407 +320
1960 5.591 +184
1970 5.534 –57
Jahr Einwohnerzahl Veränderung
1981 5.862 +328
1990 7.154 +1.292
2001 7.358 +204
2005 7.404 +46
2009 7.815 +411
2011 7.665 -150
2013 7.928 +263

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. http://www.ine.es/nomen2/ficheros.do/ INEbase (Datenbank des Instituto Nacional de Estadística)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: El Paso – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien