El Tigre (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
El Tigre
El Tigre von Coyolito auf Zacate Grande aus gesehen
El Tigre von Coyolito auf Zacate Grande aus gesehen
Gewässer Golf von Fonseca
Geographische Lage 13° 16′ 19″ N, 87° 38′ 28″ W13.271944444444-87.641111111111783Koordinaten: 13° 16′ 19″ N, 87° 38′ 28″ W
El Tigre (Honduras)
El Tigre
Länge 5,9 km
Breite 5 km
Fläche 20 km²
Höchste Erhebung Cerro Tigre
783 m
Einwohner 5428 (2001)
271 Einw./km²
Hauptort Amapala
Golf von Fonseca mit El Tigre (runde Insel im Zentrum)
Golf von Fonseca mit El Tigre (runde Insel im Zentrum)

El Tigre (deutsch „der Tiger“) ist eine Vulkaninsel im Golf von Fonseca in Zentralamerika. Die Insel wurde 1992 durch eine Entscheidung des Internationalen Gerichtshofes Honduras zugesprochen.[1] Administrativ gehört sie zur Gemeinde Amapala im Departamento Valle.

Geographie[Bearbeiten]

El Tigre liegt rund 10 km vor der Pazifikküste von Honduras sowie 1,5 km südwestlich der Nachbarinsel Zacate Grande. Die nahezu runde Insel weist einen Durchmesser von knapp 6 km sowie eine Fläche von etwa 20 km² auf. Sie wird von einem konischen, derzeit inaktiven, basaltischen Schichtvulkan gebildet. Insgesamt hat die Insel 5432 Einwohner (Stand: 2001),[2] die sich auf die folgenden fünf Ortschaften (Aldeas) verteilen:

  • Amapala (2478 Ew.)
  • Gualorita (1338 Ew.)
  • Playa Grande (647 Ew.)
  • Playa Negra (570 Ew.)
  • San Pablo (395 Ew.)

Verkehr[Bearbeiten]

Um den ehemaligen aktiven Vulkanberg mit einer Höhe von 783 Metern wurde eine Ringstraße angelegt, die mit dem Fährhafen im Ort Amapala verbunden ist. Die Autofähre verbindet die Insel mit dem rund 3,4 Kilometer entfernten Ort Coyolito auf dem Festland von Honduras.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite des Internationalen Gerichtshofes (englisch)
  2. Instituto Nacional de estadistica. Censo Nacional de Poblacion y Vivienda 2001 (spanisch)