Elben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elben ist die Bezeichnung für

  • die Gemeinde Elben im Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz, siehe Elben (Westerwald)
  • einen Ortsteil der Gemeinde Wenden im Kreis Olpe in Nordrhein-Westfalen, siehe Elben (Wenden)
  • ein Ortsteil der Gemeinde Kaden im Westerwaldkreis, siehe Elben (Kaden)
  • ein ehemals selbständiges Dorf und Gericht, heute Teil von Elbenberg im Landkreis Kassel, Hessen
  • einen Ortsteil der zur Stadt Gerbstedt gehörigen Ortschaft Freist im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt, siehe Elben (Gerbstedt)
  • einen Fisch Alosa fallax aus der Familie der Heringe (Clupeidae)
  • ein Fabelwesen aus der germanischen Mythologie, siehe Elfen
  • eine fiktive Rasse von unsterblichen Wesen aus Geschichten von J.R.R. Tolkien in der deutschen Übersetzung (engl. elves), siehe Elben (Mittelerde).

Elben ist der Name

  • des niederhessischen Rittergeschlechts derer von Elben, siehe Elben (Adelsgeschlecht)
  • sowie folgender Personen:
    • Christian Gottfried Elben (1754–1829), Gründer und Herausgeber des Schwäbischen Merkur
    • Emil Elben (1795–1873), deutscher Schriftleiter und verantwortlicher Redakteur beim Schwäbischen Merkur
    • Gustav von Elben (1832–1912), deutscher Jurist und Politiker
    • Otto Elben (1823–1899), württembergischer Journalist und Politiker
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.