Elektro-Skateboard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elektro-Skateboards sind Sportgeräte, die einen Elektroantrieb an einem Skateboard besitzen. Die Preise reichen von 99 € bis ca. 2220 € und die Motorleistungen von 150 bis 1600 W. Sie werden durch Gewichtsverlagerung gesteuert und durch eine Funk-Fernbedienung beschleunigt und gebremst. Sie können herstellerabhängig von 0 auf 40 km/h in 4 s beschleunigen und erreichen Endgeschwindigkeiten bis 48 km/h.

Das Fahren mit Elektro-Skateboards im öffentlichen Straßenverkehr ist in vielen Ländern wie z.B. Österreich oder Deutschland nicht zugelassen. Es wird wie Fahren ohne Betriebserlaubnis und Fahren ohne Versicherungsschutz und Kennzeichen geahndet.

Am 16. und 17. August 2014 fanden in Haßloch die ersten internationalen Elektro-Skateboard-Meisterschaften auf dem Dirt-Track des von Ball Packaging Europe zur Verfügung gestellten Geländes statt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elektro-Skateboard für Profis - TV-Bericht Elektro-Skateboard Dirt-Track Meisterschaft 2014