Elinor Barker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elinor Barker

Elinor Barker (* 7. September 1994 in Cardiff) ist eine walisische Radsportlerin.

2011 errang Elinor Barker bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Kopenhagen die Silbermedaille im Einzelzeitfahren, bei den Bahn-Europameisterschaften der Junioren wurde sie Zweite in der Einerverfolgung. 2012 wurde sie in Valkenburg Junioren-Weltmeisterin im Einzelzeitfahren, bei den Weltmeisterschaften auf der Bahn belegte sie jeweils den zweiten Platz im Omnium sowie in der Einerverfolgung und den dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung (mit Hayley Jones und Amy Roberts). Im selben Jahr wurde sie zudem zweifache Junioren-Europameisterin in der Einer- sowie in der Mannschaftsverfolgung (mit Roberts und Lucy Garner).

Beim ersten Lauf des Bahnrad-Weltcups 2012/2013 in Cali wurde Barker gemeinsam mit Amy Roberts und Ciara Horne Zweite, beim zweiten Lauf in Glasgow gewann sie diesen Wettbewerb mit Laura Trott und Danielle King. Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2013 in Minsk wurde sie gemeinsam mit Laura Trott und Danielle King Weltmeisterin in der Mannschaftsverfolgung.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Elinor Barker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien