Elisabethkirche (Graz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht

Die Elisabethkirche ist eine römisch-katholische Kirche im 16. Grazer Gemeindebezirk Straßgang. Sie ist der heiligen Elisabeth geweiht.

Geschichte und Gestaltung[Bearbeiten]

Bei der Pfarre Graz-St. Elisabeth in Webling handelt es sich um die jüngste Grazer Pfarrgründung und bildet mit der Straßganger Pfarre einen Verband. In den 1960er Jahren entstand in Webling eine Einfamilienhaussiedlung und 1972 wurde die schlichte Elisabethkirche eingeweiht. Die Kirche besitzt einen rechteckigen Grundriss und ein einfaches Pultdach. Erst nach und nach wurde das Gebäude zu einem Sakralbau umgebaut und ein sich nach oben verjüngender Glockenträger als sichtbares Element hinzugefügt. An drei Seiten umstehen Bankreihen den Holzaltar. Auf Holztafeln finden sich Abbildungen der Pfarr- und Kirchenpatronin, des heiligen Martin und der Heiligen Drei Königen. Vom Spätexpressionisten Werner Augustiner stammen die Kreuzwegbilder und am Kirchenportal sind acht Emailbilder angebracht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alois Kölbl, Wiltraud Resch: Wege zu Gott. Die Kirchen und die Synagoge von Graz. 2., erweiterte und ergänzte Auflage. Styria, Graz 2004, ISBN 3-222-13105-8, S. 223.

Weblinks[Bearbeiten]

47.03891388888915.402386111111Koordinaten: 47° 2′ 20″ N, 15° 24′ 9″ O