Elita 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elita 5 ist eine albanische Pop-Rock-Band aus der mazedonischen Stadt Tetovo.

Die Band wurde in den 1990er Jahren in Tetovo gegründet und erlangte durch Songs wie Bardh e Zi, Al Kapone, Faleminderit und Sajzeza großen Ruhm. Während den Neunzigern war Elita 5 neben weiteren Pop-Rock-Bands aus dem Kosovo die erfolgreichste Band und Künstlergruppe in der albanischen Musikszene, dessen Songtexte von vielen Jugendlichen auswendig gelernt wurden.

Seit dem letzten Song Çmendem aus dem Jahr 2007, aber schon vorher seit dem letzten Album Bardh e Zi von 2004, verlor die Band langsam an Bedeutung und geriet ein bisschen in Vergessenheit. Nicht zuletzt durch die albanischen Newcomer vor allem im Bereich R&B, Pop und Dance wie Dafina Zeqiri, Elvana Gjata, Altuna Sejdiu, Flori Mumajesi und andere, welche die „Neunziger-Interpreten“ verdrängten, darunter neben Elita 5 vor allem auch Trix, Eliza Hoxha, Fisnikët, Genta Ismajli und Adelina Ismajli zählten.

Die Band griff in ihren Songs auch Elemente des Blues und R&B auf.

Zu den Bandmitgliedern zählen der Sänger Arif Zyberi, der Gitarrist Mevaip Mustafi, der Schlagzeugspieler Besim Ibraimi, der Bassist Agron Idrizi und der Produzent, Songwriter und Gründer Nexhat Mujovi, der auch als „Virus“ bekannt ist.

Elita 5 verdankt seine Erfolge vor allem den drei Hauptalben. In den letzten Jahren sind vor allem Singles entstanden, so 2007 Çmendem (Ich werde verrückt), 2011 Nuk jam diktator (Ich bin kein Diktator) und 2012 Dëgjo (Höre zu).

2014 soll das neue Album erscheinen, das letzte, Bardh e Zi, wurde 2004 veröffentlicht.[1]. Das neue Album heisst ,,Mohikani I Fundit".

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Elita 5 (1992)
    • Arkimedi
    • Boemi
    • Don Kishotët Në Korzo
    • Errësira
    • Fjalët E Qiririt
    • Kthehu Të Lutem E Dashur
    • Mos Më Mërzit
    • Na Ishte Njëher
    • Nita
    • Nora
    • Ç'ka Më Ka Syri Që Më Loton
    • Shiu Vetëm Ty Të Lag
    • Simfonia E Detit
    • Trishtimi
    • Udhëtari I Natës
    • Vjedhësi I Endrrave
    • Vjeshtë Në Zemër
    • Zemra E Thyer
  • Si Merlin Monro (1997)
    • Si Merlin Monro
    • Këngët Mi Vrave Me Dashuri
    • 100 % Vjeshtë Në Zemër
    • Sajzeza
    • Pranoje Vetminë
    • Dashuria E Parë
    • S'Mund Ta Blesh Shpirtin Tim
    • Romeo Dhe Xhulieta
    • A Nuk Është Kështu
  • Vetëm Për Ju (2002)
    • Al Kapone
    • Bahu
    • Dashuria Është Diçka Tjetër
    • Dua Të Vdes
    • E Urrej Shiun
    • Fol Vetëm Fol
    • Harroje Vetminë
    • Iluzioni
    • Pendimi
    • Sajzeza
    • Të Pres
    • Ti E Vrave Dashurinë
    • Unë E Di Se Ku Të Dhemb
  • Bardh E Zi (2004)
    • Faleminderit
    • Ani Moj E Mëjra
    • Ah Të Isha Më I Ri
    • Bardh E Zi
    • Parajsa Dhe Ferri
    • Fat Në Fatkeqësi
    • Karavanët Kalojn
    • Cila Je
    • Rastet Kan Fuqi
    • Sonte Këtu Nesër Atje
  • Mohikani I Fundit (2014)
    • Welcome To Albania
    • Nuk Jam Diktator
    • Cmenden
    • Meteor
    • Mohikani I Fundit
    • Gabim
    • Me Fal
    • Degjo
    • Rock And Pub
    • Viten Ikin
    • Sikur Ne Harrem

Singles[Bearbeiten]

Bandname[Bearbeiten]

Die bei der Bandgründung geborene Tochter von Nexhat Mujovi, auch bekannt als „Virus“, wurde Elita getauft. Aus diesem Namen und die Anzahl der Bandmitglieder resultierte dann der Name der Band Elita 5.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elita 5: Në Përgatitje Të Videos Dhe Albumit Të Ri. Telegrafi, 10. Mai 2012, abgerufen am 14. November 2012 (albanisch).