Eliteschule des Fußballs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eliteschule des Fußballs ist ein vom Deutschen Fußballbund (DFB) vergebenes Zertifikat, das für die Förderung der parallelen sportlichen und schulischen Ausbildung von Jugendspielern an Schulen im kooperativen Verbund mit Vereinen und Verbänden verliehen wird.

Erstmals wurde das Zertifikat, das mit Fördergeldern in variabler Höhe verbunden ist, am 15. September 2006 an die Lausitzer Sportschule in Cottbus vergeben. Ziel des Fußballbunds ist die Schaffung eines Netzwerkes aus Eliteschulen, die im Rahmen von Kooperationen mit Jugendleistungszentren der Vereine unter anderem durch flexible Schulzeiten und Klausurtermine eigens eingerichteter Sportler-Klassen die Ausbildung potentieller Profifußballspieler im sportlichen und schulischen Bereich unterstützen und somit zur Nachwuchsförderung des DFB beitragen. Der 18 Punkte umfassende Kriterienkatalog zur Verleihung des Zertifikats beinhaltet unter anderem einen Schulkonferenzbeschluss zur leistungsorientierten Schulsportförderung, die Abstellung von Fußballtrainern des Vereins zum Fußball-Unterricht und eine außerschulische Betreuung der Jugendspieler sowie infrastrukturelle Voraussetzungen.

Unter den derzeit 29 zertifizierten Eliteschulen befinden sich in Bad Neuenahr, Kamen, Saarbrücken und Potsdam vier Schulen beziehungsweise Schulverbünde, die für ihre Arbeit im Bereich Mädchenfußball ausgezeichnet wurden, während die fünf Schulen in Hamburg, Freiburg, Jena, Leverkusen und Magdeburg sowohl Jungen als auch Mädchen fördern und alle weiteren für ihre Arbeit im Jungenfußball zertifiziert wurden. Der vergleichsweise hohe Anteil an Schulen aus den neuen Bundesländern ist auch auf die Kinder- und Jugendsportschulen der DDR zurückzuführen.

Zertifizierte Schulen[Bearbeiten]

Schule[1] Ort Kooperationsverein(e) Jungen Mädchen
Schulverbund aus
Realschule der Ursulinen Calvarienberg
Privates Gymnasium der Ursulinen Calvarienberg
Bad Neuenahr-Ahrweiler SC 07 Bad Neuenahr nein ja
Flatow-Oberschule Berlin Union Berlin ja nein
Poelchau-Oberschule Berlin Hertha BSC ja nein
Schulverbund aus
Märkische Schule
Maria Sibylla Merian-Gesamtschule
Pestalozzi-Realschule
Hellweg-Gymnasium
Bochum VfL Bochum ja nein
Schulverbund aus
Stadtteilschule Obervieland
Gymnasium Obervieland
Bremen Werder Bremen ja nein
Schulsportzentrum Chemnitz Chemnitzer FC ja nein
Lausitzer Sportschule Cottbus Energie Cottbus ja nein
Schulverbund aus
Sportgymnasium
Sportmittelschule
Dresden Dynamo Dresden ja nein
Schulverbund aus
Rotteck-Gymnasium
Max-Weber-Schule
Staudinger Schule
Freiburg im Breisgau SC Freiburg ja ja
Gesamtschule Berger Feld Gelsenkirchen FC Schalke 04 ja nein
Schulverbund aus
Gymnasium Heidberg
Gesamtschule am Heidberg
Hamburg Hamburger SV ja ja
Gesamtschule Carl-Friedrich-Gauß Hemmingen Hannover 96 ja nein
GutsMuths Sportgymnasium Jena Carl Zeiss Jena ja ja
Schulverbund aus
Heinrich-Heine-Gymnasium
Kurpfalz-Realschule
IGS Berta von Suttner
Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern ja nein
Schulverbund aus
Städtisches Gymnasium
Fridtjof Nansen Realschule
Städtische Gesamtschule
Städtische Hauptschule
Kamen - nein ja
Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe Karlsruher SC ja nein
Schulverbund aus
Elsa-Brandström-Realschule
Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg
Köln 1. FC Köln ja nein
Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen Bayer 04 Leverkusen ja ja
Schulverbund aus
Sportgymnasium
Sportsekundarschule „Hans Schellheimer“
Magdeburg 1. FC Magdeburg und
Magdeburger FFC
ja ja
IGS Mainz-Bretzenheim Mainz 1. FSV Mainz 05 ja nein
Schulverbund aus
Städtisches Theodolinden-Gymnasium
Walter-Klingenbeck-Realschule
Mittelschule Taufkirchen
München / Taufkirchen Bayern München und
1860 München
ja nein
Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg 1. FC Nürnberg ja nein
Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ Potsdam Turbine Potsdam nein ja
Schulverbund aus
CJD Jugenddorf-Christophorusschule
Heinrich-Schütz-Realschule
Rostock Hansa Rostock ja nein
Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken 1. FC Saarbrücken nein ja
Schulverbund aus
Wilhelmi Gymnasium
Kraichgau-Realschule
Max-Weber-Schule
Friedrich-Hecker-Schule
Theodor-Heuss-Schule
Sinsheim 1899 Hoffenheim ja ja
Schulverbund aus
Linden-Realschule
Wirtemberg-Gymnasium
Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule
Stuttgart VfB Stuttgart ja nein
Elly-Heuss-Schule Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden ja nein
Eichendorffschule Wolfsburg VfL Wolfsburg ja nein

Siehe auch[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Eliteschulen des Fußballs, abgerufen am 15. September 2010