Elitserien 1998/99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Saison 1998/99 der höchsten schwedischen Eishockeyspielklasse, für die Saison 1998/99 der höchsten norwegischen Eishockeyspielklasse siehe Eliteserien (Norwegen) 1998/99, für die Saison 1998/99 der Elitserien im Schach siehe Elitserien (Schach) 1998/99.
Elitserien Logo.svg Elitserien
◄ vorherige Saison 1998/99 nächste ►
Meister: Logo von Brynäs IF Brynäs IF
Absteiger: IF Björklöven
• Elitserien  |  Division 1 ↓

Die Elitserien-Saison 1998/99 war die 24. Spielzeit der Elitserien, der höchsten Spielklasse im schwedischen Eishockey. Schwedischer Meister wurde zum zwölften Mal in seiner Vereinsgeschichte der Brynäs IF, während der IF Björklöven in die zweite Liga abstieg.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die zwölf Mannschaften der Elitserien bestritten zunächst je 50 Spiele. Während sich die ersten acht Mannschaften für die Play-offs qualifizierten, war für die Mannschaften auf den Plätzen neun und zehn die Spielzeit beendet und die beiden Letztplatzierte mussten in der Kvalserien um den Klassenerhalt gegen die besten Zweitligisten antreten. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. MODO Hockey 50 30 10 10 168 100 103
2. Färjestad BK 50 23 12 15 147 137 81
3. Djurgårdens IF 50 22 12 16 143 144 81
4. Leksands IF 50 20 14 16 174 152 76
5. Brynäs IF 50 21 9 20 167 152 76
6. Luleå HF 50 22 8 20 148 143 75
7. Västra Frölundag 50 19 8 23 148 136 70
8 Malmö IF 50 18 9 23 140 144 68
9. HV71 50 18 12 20 133 148 67
10. AIK Solna 50 18 11 21 150 159 66
11. Västerås IK 50 19 7 24 139 176 65
12. IF Björklöven 50 9 10 31 101 167 41

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Play-offs[Bearbeiten]

Die Viertelfinale und Halbfinale, sowie das Finale wurden im Modus „Best-of-Five“ ausgetragen.

Turnierbaum[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 MODO Hockey 3  
7 Västra Frölunda 1  
  1 MODO Hockey 3  
  8 Malmö IF 1  
2 Färjestad BK 1
8 Malmö IF 3  
  1 MODO Hockey 2
  5 Brynäs IF 3
3 Djurgårdens IF 1  
5 Brynäs IF 3  
5 Brynäs IF 3
  6 Luleå HF 2  
4 Leksands IF 1
  6 Luleå HF 3  

Schwedischer Meister[Bearbeiten]

Schwedischer Meister

Logo von Brynäs IF
Brynäs IF

Torhüter: Johan Asplund, Johan Holmqvist

Verteidiger: Andreas Custemo, Pär Djoos, Johan Hansson, Herman Hultgren, Per Löfström, Tommy Melkersson, Marko Tuulola, Niclas Wallin, Andreas Westlund

Angreifer: Kenneth Bergqvist, Tom Bissett, Göran Hermansson, Anders Huss, Teppo Kivelä, Roger Kyrö, Jan Larsson, Johan Lindström, Stefan Lundqvist, Mikko Luovi, Ove Molin, Peter Nylander, Daniel Rudslätt

Cheftrainer: Roger Melin

Weblinks[Bearbeiten]