Elizabeth A. Eaton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elizabeth A. Eaton (* 2. April 1955 in Cleveland, Ohio) ist eine US-amerikanische lutherische Bischöfin. Sie ist Leitende Bischöfin der Evangelical Lutheran Church in America (ELCA).

Eaton studierte am College of Wooster, wo sie einen Bachelor-Grad in Musikerziehung erwarb, und an der Harvard Divinity School, wo sie mit dem Master of Divinity abschloss. Nach der Ordination im Jahr 1981 arbeitete sie in Gemeinden der ELCA in Worthington (Ohio), Youngstown (Ohio) und Ashtabula, bis sie im Januar 2007 das Amt als Bischöfin der Northeastern Ohio Synod in der ELCA antrat. Am 14. August 2013 wurde sie von der Churchwide Assembly der ELCA zur neuen Leitenden Bischöfin gewählt. Sie setzte sich dabei mit 600 zu 287 Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber Mark Hanson durch. Das Amt als Leitende Bischöfin, das zunächst auf sechs Jahre befristet ist, trat sie am 1. November 2013 an.

Eaton ist verheiratet mit Conrad Selnick, einem Priester der Episkopalkirche der Vereinigten Staaten von Amerika, und hat mit ihm zwei Töchter.

Weblinks[Bearbeiten]