Elizabeth Gracen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elizabeth Gracen (2010)

Elizabeth Ward Gracen (* 3. April 1961 in Ozark, Arkansas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Miss America.

Leben[Bearbeiten]

Elizabeth Ward wurde 1961 geboren, den Nachnamen änderte sie für ihre Karriere später in Gracen. Sie startete ihre Karriere als Model und nahm an verschiedenen Miss-Wahlen teil. 1982 konnte sie die Wahl zur Miss Arkansas gewinnen. Im gleichen Jahr wurde sie auch zur Miss America gekürt. Durch die gewonnen Schönheitswettbewerbe hatte sie einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht und wollte sich damit eine Schauspielkarriere aufbauen. In diese Zeit fallen auch ihr Playboyauftritt (im Jahr 1992 – im deutschen Playboy wurden freizügige Aufnahmen von ihr in der Ausgabe Mai 1998 veröffentlicht) und ihre Affäre mit dem späteren US-Präsidenten Bill Clinton. Die Beziehung wurde im Rahmen der Lewinsky-Affäre bekannt.

Ihr Debüt als Schauspielerin hatte sie im Film Drei auf dem Highway – Three for the Road. Es folgten der Vampirfilm Sundown und der Fernsehfilm Der Tod des unheimlichen Hulk. Während dieser Zeit war sie in einer Reihe von Low-Budget-Filmen zu sehen, wie z.B. Zum Töten freigegeben. Ihren größten Erfolg feierte sie mit der Rolle der 1000 jährigen Amanda in der Serie Highlander. 1998 startete die Spin-off Serie Raven – Die Unsterbliche mit Elizabeth Gracen in der Hauptrolle. Die Serie wurde nach einer Staffel aufgrund mangelnder Quoten wieder eingestellt. 2005 bekam sie ihr erstes Kind.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Elizabeth Gracen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien