Elke Best

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elke Best (bürgerlich Elke Droßard, nun Kohlund; * 18. Dezember 1956 in Duisburg, Nordrhein-Westfalen) ist eine ehemalige deutsche Schlagersängerin.

Leben[Bearbeiten]

Best wuchs in Duisburg auf. Ab 1972 war sie Sängerin bei der Kölner Gruppe „Sandwich“, die später als „Bläck Fööss“ bekannt wurden. Peter Maffay und Michael Kunze nahmen die Sängerin unter ihre Fittiche und produzierten mit ihr mehrere Soloaufnahmen. Später wurde sie von Gunter Gabriel produziert. Ihr größter Hit war Die Babys krieg immer noch ich im Herbst 1976. Ende der 70er Jahre übersiedelte sie nach Hamburg, weil hier ihre Plattenfirma ihren Hauptsitz sowie auch Gunter Gabriel seinen Wohnsitz hat.

Anfang der 1980er Jahre zog sich Elke Best aus dem Schlagergeschäft zurück, seit 1982 ist sie mit dem Schauspieler Christian Kohlund verheiratet, mit dem sie zwei inzwischen erwachsene Kinder (eine Tochter und einen Sohn) hat. Ihre erste Ehe mit dem Hamburger Karateka Thomas Born scheiterte.

Erfolgstitel[Bearbeiten]

  • Wohin willst du gehen 1972
  • Ich bin wie du 1973
  • Aber dann war die Party zu Ende 1974
  • Hey, Mr. Musicman 1975
  • Fang mich 1976
  • Die Babys krieg immer noch ich 1976
  • Hey Kleiner, mit dir spielt wohl keiner 1977
  • Ich bin nicht Lisa (I’m not Liza) 1977
  • Du bist der Größte (Last time I saw her) 1979
  • Kriegst du kalte Füße (Journey to the center of my heart) 1979
  • Mama’s boy 1980
  • Träumer (Dreamer) 1981
  • Der Matador 1981
  • Land der Phantasie (The land of make believe) 1982