Elke Brunnemer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elke Brunnemer (* 1. Oktober 1952 in Neckarbischofsheim) ist eine baden-württembergische Politikerin der CDU.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur in Neckarbischofsheim 1971 studierte Brunnemer Biologie und Sport an der Heidelberger Universität. 1978 schloss sie das Studium mit dem zweiten Staatsexamen ab. Danach war sie bis 1995 in Neckarelz und anschließend bis 2001 in Sinsheim als Lehrerin tätig.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten]

Brunnemer war 1990 Mitgründerin des CDU-Ortsverbands in Adersbach und ist seither erste Vorsitzende. 1993 wurde sie Mitglied des Kreisvorstands der CDU Rhein-Neckar, seit 2005 ist sie stellvertretende Vorsitzende. Im Jahr 2001 wurde Brunnemer in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt und vertritt dort seitdem den Wahlkreis 41 (Sinsheim). Im Landtag ist sie Mitglied des Präsidiums und seit 2005 stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion. Sie ist Mitglied im CDU-Bezirksvorstand Nordbaden.

Familie und Privates[Bearbeiten]

Elke Brunnemer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]