Elke Stein-Hölkeskamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elke Stein-Hölkeskamp (* 1954) ist eine deutsche Althistorikerin.

Elke Stein-Hölkeskamp wurde 1989 mit einer Arbeit zum Thema Adelskultur und Polisgesellschaft. Studien zum griechischen Adel in archaischer und klassischer Zeit an der Universität München promoviert. Sie war Privatdozentin an der Justus-Liebig-Universität Gießen, an der sie den Lehrstuhl für Alte Geschichte vertritt. Ferner ist sie Privatdozentin am Historischen Institut der Universität Duisburg-Essen, wo sie ebenfalls Alte Geschichte lehrt.[1] Weiterhin lehrt Stein-Hölkeskamp als Privatdozentin im Arbeitsbereich Alte Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität.[2] Im Sommersemester 2012 nahm sie eine Lehrstuhlvertretung im Fach Alte Geschichte an der Universität Basel wahr.[3] Ab Wintersemester 2012/13 vertritt sie die Professur für Alte Geschichte an der Universität Siegen.[4]

Stein-Hölkeskamp ist mit dem Althistoriker Karl-Joachim Hölkeskamp verheiratet, mit dem sie mehrere Werke zur römischen und griechischen Antike veröffentlichte. Unter anderem arbeitete sie am 2006 in zweiter Auflage von Hans-Joachim Gehrke und Helmuth Schneider herausgegebenen Studienbuch Geschichte der Antike mit.

Schriften[Bearbeiten]

  • Adelskultur und Polisgesellschaft. Franz Steiner, Stuttgart 1989, ISBN 3-515-04600-3.
  • Das römische Gastmahl. Eine Kulturgeschichte. C. H. Beck, München 2005, ISBN 3-406-52890-2.
  • mit Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.): Von Romulus zu Augustus. Große Gestalten der Römischen Republik. C. H. Beck, München 2000, ISBN 3-406-46697-4.
  • mit Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.): Die griechische Welt. Erinnerungsorte der Antike. C. H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-60496-6.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uni-due.de/geschichte/personal.php?SHOW=one&ID=190
  2. http://www.uni-muenster.de/Geschichte/AlteGeschichte/Organisation/Mitarbeiter/stein_hoelkeskamp.html
  3. Alte Geschichte: Personen, Website der Universität Basel, abgerufen am 18. September 2012.
  4. MitarbeiterInnen der Alten Geschichte, Website der Universität Siegen, abgerufen am 10. November 2012.