Elke Twesten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elke Twesten im November 2009

Elke Twesten (* 7. Juli 1963 in Scheeßel) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und Mitglied des Niedersächsischen Landtags.

Sie machte 1982 das Abitur an der Eichenschule Scheeßel und ließ sich anschließend zur Fremdsprachensekretärin ausbilden. Berufsbegleitend studierte sie zur Diplom-Finanzwirtin (FH) und arbeitet seitdem an der Oberfinanzdirektion Hamburg.

Sie ist Ratsfrau in Scheeßel und seit 2006 im Kreistag des Kreises Rotenburg. Im Januar 2007 wurde sie zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der Grünen in Niedersachsen gewählt.

Sie trat zur Landtagswahl in Niedersachsen 2008 als Direktkandidatin im Wahlkreis 53 Rotenburg (Niedersachsen) an und erreichte 8,2 % der Erststimmen, zog über die Landesliste ein. Das Direktmandat ging an Mechthild Ross-Luttmann (CDU).

Im Jahre 2014 trat Elke Twesten für die Grünen bei Landratswahl im Landkreis Stade an. Mit 14 % der Stimmen unterlag sie gegen Amtsinhaber Michael Roesberg (56 %); der dritte Bewerber, Robert Crumbach (SPD), erreichte 30 %.

Elke Twesten lebt in Scheeßel, ist verheiratet und hat drei Töchter.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Elke Twesten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien