Elkford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elkford
Lage in British Columbia
Elkford (British Columbia)
Elkford
Elkford
Staat: Kanada
Provinz: British Columbia
Regionaldistrikt: East Kootenay
Koordinaten: 50° 2′ N, 114° 55′ W50.025-114.924Koordinaten: 50° 2′ N, 114° 55′ W
Fläche: 108,42 km²
Einwohner: 2523 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 23,3 Einw./km²
Zeitzone: Mountain Time (UTC−7)
Postleitzahl: V0B 1H0
Webpräsenz: www.elkford.ca

Elkford ist eine Gemeinde im Südosten der kanadischen Provinz British Columbia, im Regional District of East Kootenay.

Die Zuerkennung der kommunalen Selbstverwaltung für die Gemeinde erfolgte am 16. Juli 1971 (incorporated als Village Municipality).[1]

Demographie[Bearbeiten]

Der Zensus im Jahr 2011 ergab für die Ansiedlung eine Bevölkerungszahl von 2.523 Einwohnern.[2] Die Bevölkerung der Ansiedlung hat dabei im Vergleich zum Zensus von 2006 um 2,4 % zugenommen, während die Bevölkerung in der Provinz Britisch Columbia gleichzeitig um 7,0 % anwuchs.

Bildung[Bearbeiten]

Die Stadt weist an Bildungseinrichtungen zwei Schulen auf, nämlich die Rocky Mountain Elementary School und die Elkford Secondary School. Sie hatten im Januar 2006 etwa 400 Schüler.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der überwiegende Teil der berufstätigen Bevölkerung arbeitet in der Kohlengrube, die von Teck Resources betrieben wird. Sie befindet sich in den Rocky Mountains, genauer in den Kootenay Rockies. In diesem Gebiet befinden sich fünf der sechs Kohlegruben des Unternehmens, das sich auf die Exporte nach Ostasien spezialisiert hat.

Tourismus[Bearbeiten]

In der Nähe der Stadt befindet sich der 17.245 ha große Elk Lakes Provincial Park, etwas weiter entfernt der Peter Lougheed Provincial Park und der Height of the Rockies Provincial Park.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Origin Notes and History. Elkford. In: GeoBC. Abgerufen am 10. August 2012 (englisch).
  2. Elkford Community Profile. Census 2011. In: Statistics Canada. 6. Juni 2012, abgerufen am 10. August 2012 (englisch).