Ellen Barkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ellen Barkin (2011)

Ellen Rona Barkin (* 16. April 1954 in der Bronx, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Barkin wuchs in New York als Tochter jüdischer Eltern auf. Sie nahm Schauspielunterricht im New Yorker Actors Studio. Ihre ersten Auftritte hatte sie in kleinen Theatern in New York. Zur selben Zeit trat sie auch in Nebenrollen in diversen Fernsehserien auf. 1982 bekam sie ihre erste Filmrolle in dem Film American Diner unter der Regie von Barry Levinson. Ihren Durchbruch hatte Barkin 1987 in dem Film The Big Easy – Der große Leichtsinn neben Dennis Quaid. In der Folge drehte sie Filme in verschiedenen Genres.

Barkin hat einen Sohn (* 1989) und eine Tochter (* 1992) aus ihrer Ehe mit Gabriel Byrne. Sie war von 2000 bis 2006 in zweiter Ehe mit Ronald Perelman (* 1943), dem Vorstandsvorsitzenden von Revlon, verheiratet.

Als Schauspielerin kommerziell wieder erfolgreich war Barkin im Jahr 2004 mit Auftritten in Spike Lees She Hate Me und dem Todd-Solondz-Film Palindromes.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ellen Barkin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien