Elliott Nugent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elliott Nugent (* 20. September 1896 in Dover, Ohio; † 9. August 1980 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Elliott Nugent stand als Kind einer Schauspielerfamilie schon in sehr jungen Jahren auf der Bühne. Schon relativ gelang ihm der Sprung an den Broadway, er war aber neben seiner Karriere als Schauspieler auch als Autor von Theaterstücken und Drehbüchern tätig. Ab dem Beginn der 30er Jahre inszenierte Nugent Kinofilme. Sein Genre waren überwiegend Lustspiele mit bekannten Komikern wie Harold Lloyd, Bob Hope und Bing Crosby. Alkoholprobleme trugen dazu bei, dass Nugent ab Beginn der 50er Jahre keine weiteren Filme mehr drehte, sich aber als Regisseur und Produzent von Theaterstücken betätigte.[1]

Filmografie als Regisseur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1929: Unsichtbare Fesseln (The Single Standard)
  • 1933: Ein Stück vom Mond (Three-Cornered Moon)
  • 1934: She Loves Me Not
  • 1938: Der gejagte Professor (Professor Beware)
  • 1939: Erbschaft um Mitternacht (The Cat and the Canary)
  • 1942: Thema: Der Mann (The Male Animal) – nach seinem Theaterstück The Male Animal
  • 1946: Mit Gesang geht alles besser (Welcome Stranger)
  • 1947: Detektiv mit kleinen Fehlern (My Favorite Brunette)
  • 1949: Der große Gatsby (The Great Gatsby)
  • 1950: Der Arm des Bösen (My Outlaw Brother)
  • 1952: Nur für dich (Just for You)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Band 6, S. 21. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-896-02340-3.