Elly Burgmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Szene mit Elly Burgmer als Mrs. Gibbs und Ruth Schilling als Emily, Deutsches Theater Berlin 1945

Elly Burgmer (* 3. Januar 1891; † 1. August 1975) war eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Die Bühnenschauspielerin Burgmer war ab den 1940er Jahren regelmäßig in verschiedenen Rollen in mehreren Spielfilmen zu sehen. Ihr Debüt gab sie in dem 1943 erschienenen Film Der Majoratsherr unter Regie von Hans Deppe. Daraufhin folgten Auftritte in Träumerei, Der Erbförster, Die Mörder sind unter uns, Ehe im Schatten oder Die Kuckucks.

In den 1950er Jahren spielte sie in den Filmen Absender unbekannt, Klettermaxe, Ingrid – Die Geschichte eines Fotomodells, Das Herz von St. Pauli sowie in Herz ohne Gnade. Des Weiteren mimte sie verschiedene Figuren in Produktionen wie Paulchen und die Mädchenschule, Frau im besten Mannesalter, Die Nacht vor der Premiere oder In seinem Garten liebt Don Perlimplin Belisa.

Elly Burgmer, die neben ihrer Tätigkeit in Film und Fernsehen noch an einigen Theatern als Darstellerin mitwirkte, war auch eine Zeit lang als Synchronsprecherin tätig. Sie lieh ihre Stimme u.a. Lucie Mannheim in Der Mann, der sich selbst nicht kannte oder Gabrielle Dorziat in Wenn das Herz spricht.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]