Els Callens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Els Callens Tennisspieler
Els Callens
Els Callens 2003
Nationalität: BelgienBelgien Belgien
Geburtstag: 20. August 1970
Größe: 178 cm
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.666.023 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 358:309
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 43 (17. Februar 1997)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 315:224
Karrieretitel: 10 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 12 (14. Mai 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Els Callens (* 20. August 1970 in Antwerpen) ist eine ehemalige belgische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Els Callens war vor allem eine erfolgreiche Doppelspielerin. Sie gewann in ihrer Profikarriere zehn WTA-Turniere im Doppel, im Einzel dagegen kein einziges; immerhin kam sie auf vier ITF-Einzeltitel.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewann sie zusammen mit Dominique Van Roost für Belgien die Bronzemedaille im Damendoppel. Im Halbfinale unterlagen sie Serena und Venus Williams.

Von 1994 bis 2005 spielte Callens für das belgische Fed-Cup-Team. Ihre persönliche Bilanz im Fed Cup: 9:7 Siege im Einzel und 17:6 im Doppel. 2001 gehörte sie zur belgischen Mannschaft um Justine Henin und Kim Clijsters, die mit einem 2:1-Sieg über Russland den Fed Cup gewann. Im selben Jahr wurde das Fed-Cup-Team zu Belgiens Mannschaft des Jahres gewählt.

Els Callens beendete 2005 ihre Profikarriere, kehrte jedoch 2011 im Doppel für fünf ITF-Turniere in Deutschland und den Niederlanden nochmals auf die Courts zurück.

Turniersiege[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 27. März 1994 FrankreichFrankreich Brest ITF $25.000 Hartplatz MadagaskarMadagaskar Dally Randriantefy 6:4, 6:3
2. 24. Oktober 1999 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Southampton ITF $50.000 Teppich (Halle) OsterreichÖsterreich Patricia Wartusch 6:3, 6:3
3. 4. November 2001 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bolton ITF $25.000 Hartplatz (Halle) MarokkoMarokko Bahia Mouhtassine 4:6, 6:4, 6:1
4. 3. März 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minneapolis ITF $50.000 Hartplatz (Halle) SlowakeiSlowakei Stanislava Hrozenská 7:5, 6:3

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 27. März 1994 FrankreichFrankreich Brest ITF $25.000 Hartplatz DanemarkDänemark Karin Ptaszek ItalienItalien Susanna Attili
ItalienItalien Elena Savoldi
6:4, 6:1
2. 6. Januar 1995 NeuseelandNeuseeland Auckland WTA Tier IV Hartplatz FrankreichFrankreich Julie Halard-Decugis KanadaKanada Jill Hetherington
AustralienAustralien Kristine Kunce
6:1, 6:0
3. 29. März 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten The Woodlands ITF $25.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber FrankreichFrankreich Nathalie Dechy
FrankreichFrankreich Ghirardi Lea
6:4, 6:2
4. 14. Juni 1998 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham WTA Tier III Rasen FrankreichFrankreich Julie Halard-Decugis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Rennae Stubbs
2:6, 6:4, 6:4
5. 27. September 1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lilia Osterloh
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mashona Washington
6:2, 3:6, 6:3
6. 18. Oktober 1998 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Southampton ITF $50.000 Teppich (Halle) BelgienBelgien Laurence Courtois FrankreichFrankreich Amelie Cocheteux
FrankreichFrankreich Emilie Loit
6:2, 6:2
7. 22. November 1998 ThailandThailand Pattaya WTA Tier IV Hartplatz FrankreichFrankreich Julie Halard-Decugis JapanJapan Rika Hiraki
PolenPolen Aleksandra Olsza
3:6, 6:2, 6:2
8. 13. August 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles WTA Tier II Hartplatz BelgienBelgien Dominique van Roost Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Po
FrankreichFrankreich Anne-Gaelle Sidot
6:2, 7:5
9. 13. Mai 2001 DeutschlandDeutschland Berlin WTA Tier I Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy SimbabweSimbabwe Cara Black
RusslandRussland Elena Likhovtseva
6:4, 6:3
10. 19. Mai 2001 BelgienBelgien Antwerpen WTA Tier V Sand SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual NiederlandeNiederlande Kristie Boogert
NiederlandeNiederlande Miriam Oremans
6:3, 3:6, 6:4
11. 2. März 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minneapolis ITF $50.000 Hartplatz (Halle) JapanJapan Shinobu Asagoe JapanJapan Rika Hiraki
JapanJapan Nana Miyagi
7:63, 7:63
12. 16. Juni 2002 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham WTA Tier III Rasen JapanJapan Shinobu Asagoe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Po
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
6:4, 6:3
13. 15. Juni 2003 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham WTA Tier III Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meilen Tu AustralienAustralien Alicia Molik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
7:5, 6:4
14. 22. Februar 2004 BelgienBelgien Antwerpen WTA Tier II Hartplatz (Halle) SimbabweSimbabwe Cara Black SchweizSchweiz Myriam Casanova
GriechenlandGriechenland Eleni Daniilidou
6:2, 6:1
15. 20. Februar 2005 BelgienBelgien Antwerpen WTA Tier II Hartplatz (Halle) SimbabweSimbabwe Cara Black SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
RusslandRussland Dinara Safina
3:6, 6:4, 6:4

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Turnier 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 Karriere
Australian Open 1 1 1 1 2 3 2 2 1 3R
French Open 2 1 1 2 2 2 1 1 2R
Wimbledon 1 2 1 1 2 3 2 2 1 3R
US Open 1 3 1 1 2 2 1 2 3R

Doppel[Bearbeiten]

Turnier 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 Karriere
Australian Open AF 2 1 AF VF 2 AF 1 1 1 VF
French Open 1 1 AF 1 VF 2 AF 1 2 2 1 VF
Wimbledon 2 1 VF VF 2 AF 1 AF 2 AF AF VF
US Open 1 1 1 1 HF VF 1 AF 1 1 HF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Els Callens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien