Elysium Mons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elysium Mons, aufgenommen von der Sonde Viking. Der Hauptkrater ist auf dem Foto rechts unten zu sehen

Elysium Mons ist der größte Vulkan der Region Elysium Planitia auf dem Planeten Mars. Er wurde im Jahre 1972 beim Vorbeiflug der Raumsonde Mariner 9 entdeckt.

Elysium Mons erhebt sich 12,5 km über die Umgebung und hat an der Basis eine Ausdehnung von 500 x 700 km. Seine Gipfelcaldera hat einen Durchmesser von 14,1 km.

Er unterscheidet sich von den großen Vulkanen der Tharsis-Region dadurch, dass an seinen Flanken keine größeren Lavaausflüsse sichtbar sind. In seiner Umgebung sind mehrere Krater sichtbar, die jedoch nicht von Meteoritenimpakten herrühren, sondern vulkanischen Ursprungs sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Elysium Mons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Mars24.74146.912500Koordinaten: 24° 44′ N, 146° 54′ O