Emanuel Herrera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emanuel Herrera

Herrera im Februar 2013

Spielerinformationen
Geburtstag 13. April 1987
Geburtsort FighieraArgentinien
Größe 186 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2008–2009
2010
2010
2011
2012
2012–
CA Rosario Central
CA Chacarita Juniors (Leihe)
Sportivo Italiano (Leihe)
CA Patronato (Leihe)
CD Concepción
Unión Española
HSC Montpellier
0 0(0)
2 0(0)
4 0(0)
10 0(0)
35 (27)
21 (11)
41 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. November 2013

Emanuel Herrera (* 13. April 1987 in Fighiera) ist ein argentinischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Karrierebeginn in Argentinien und Chile[Bearbeiten]

Emanuel Herrera kam aus der Jugendabteilung des CA Rosario Central, einem Verein aus der Nähe seiner Heimatstadt Fighiera. Dort konnte er sich jedoch nicht für die erste Mannschaft empfehlen und wurde mehrfach an andere Klubs verliehen. Zunächst im Jahr 2008 an den CA Chacarita Juniors, danach an Sportivo Italiano und an den CA Patronato. Bei allen drei argentinischen Zweitligisten konnte sich der Stürmer jedoch nicht durchsetzen und schoss auch keine Tore im Ligabetrieb. Auf Empfehlung seines Agenten, entschied Herrera sich für einen Wechsel in das benachbarte Chile. Beim Zweitligisten CD Concepción fand er eine neue Anstellung und konnte endlich sein Potential abrufen. Mit dem Klub erreichte er den dritten Tabellenplatz und schoss 27 Tore in 35 Spielen. Sowohl in der Torneo Apertura als auch in der Torneo Clausura wurde er mit 11 bzw. 16 Treffern Torschützenkönig. Nach dieser erfolgreichen Spielzeit wurde der Argentinier vom chilenischen Erstligisten Unión Española verpflichtet.[1] Auch in der ersten Liga wurde Herrera mit 11 Treffern bester Torschütze in der Apertura. In der Copa Libertadores 2012 erreichte er zudem das Achtelfinale, in jenem Unión Española am CA Boca Juniors scheiterte.

HSC Montpellier[Bearbeiten]

Am 6. Juli 2012 wechselte er nach Europa und sollte beim amtierenden französischen Meister HSC Montpellier den abgewanderten Torjäger Olivier Giroud ersetzen.[2] Am 2. Spieltag der Saison erzielte der Stürmer bei der 1:2-Niederlage gegen den FC Lorient den ersten Treffer für seinen neuen Verein. Nach einem weiteren Tor beim 3:1-Sieg über den FC Sochaux am 4. Spieltag kam er in den folgenden Monaten zunächst nur noch als Joker zum Einsatz. Erst am 18. Spieltag gelang Herrera beim ungefährdeten 4:0-Sieg über den SC Bastia ein weiterer Treffer. In diesem Spiel kam der Argentinier erstmals auch über die vollen 90 Minuten zum Einsatz. In der UEFA Champions League 2012/13 scheiterte er mit Montpellier bereits in der Gruppenphase. Im letzten Gruppenspiel gegen den deutschen Vertreter FC Schalke 04 erzielte er am 4. Dezember 2012 den 1:1-Endstand und sein erstes Tor im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Emanuel Herrera llegó a acuerdo para ser parte de U. Española en la temporada 2012. www.cooperativa.cl, 13. Dezember 2011, abgerufen am 13. April 2013 (spanisch).
  2. Emanuel Herrera heir to the Giroud throne. frenchfootballweekly.com, 6. Juni 2012, abgerufen am 13. April 2013 (englisch).