Embolektomie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Embolektomie (auch: Thrombektomie, Thrombendarteriektomie) ist der medizinische Fachbegriff für die Entfernung eines Embolus oder Thrombus (Blutgerinnsel) mit einem Ballonkatheter. Hierfür wird der Ballonkatheter in das verschlossene Gefäß bis hinter den Embolus eingeführt, dann wird der Ballonkatheter aufgeblasen. Anschließend kann der Embolus durch langsames Ziehen am Katheter herausgezogen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!