Emergenz (Botanik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Emergenzen bezeichnet man in der Botanik vielzellige Auswüchse an Organen, an deren Bildung auch Gewebe unterhalb der Epidermis beteiligt ist. Sie sind generell vielzellig und können in ihrer Größe Trichome deutlich übertreffen. Sie sind ausgesprochen vielgestaltig, die Formen reichen von der Ausbildung von Stacheln bis hin zu nach innen wachsenden Emergenzen, die zum Beispiel als Saftschläuche bei den Zitrusfrüchten das Fruchtfleisch bilden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Emergenz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen