Emilio Carrere Moreno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emilio Carrere Moreno (* 18. Dezember 1881 in Madrid; † 30. April 1947 ebenda) war spanischer Schriftsteller.

Das Hauptwerk Carreres bilden Erzählungen und Romane, vor allem das Leben des einfachen Madrider Volks schildernd. Er war vom Naturalismus, hauptsächlich Émile Zolas, beeinflusst. Darüber hinaus verfasste Carrere Lyrik im Stile von Paul Verlaine, dessen Werke er ins Spanische übersetzte. Emilio Carrere Moreno war offizieller Historiograph von Madrid.

Werke (Auszug)[Bearbeiten]

  • El caballero de la muerte, 1909
  • Del amor, del dolor, 1915
  • La copa de Verlaine, 1918
  • Nocturnos de otono, 1920

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur von und über Emilio Carrere Moreno im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek