Emilio Walter Álvarez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Emilio Álvarez
Spielerinformationen
Voller Name Emilio Walter Álvarez
Geburtstag 10. Februar 1939
Geburtsort MontevideoUruguay
Sterbedatum 22. April 2010
Sterbeort MontevideoUruguay
Größe 182 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1954–1959 Nacional Montevideo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1959–1970
1971
1971–1973
Nacional Montevideo
Institución Atlética Sud América
in Venezuela
511 (0)
??
??
Nationalmannschaft
1960–1967 Uruguay 18 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Emilio Walter Álvarez (* 10. Februar 1939 in Montevideo; † 22. April 2010 ebenda) war ein uruguayischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der Cococho genannte Álvarez spielte während seiner gesamten Karriere fast ausschließlich für Nacional, für das er bereits ab 1954 aktiv war und zu Jugendzeiten Meisterschaftsehren in sämtlichen Mannschaften erwarb. In der Primera División debütierte er 1959 unter Trainer Ondino Viera und trug das Trikot Nacionals bis 1970. Mit den in dieser Zeit absolvierten 511 Partien für Nacional ist er in dieser Hinsicht Rekordhalter. Einen Treffer konnte der auf der sowohl auf der Innen- als auch linken Außenverteidigerposition eingesetzte Álvarez, der in seinen Anfangszeiten noch auf dem linken Flügel zu Hause war, dabei in der Primera División nicht erzielen. Er bildete ab 1960 gemeinsam mit Troche sowie Taibo oder Sosa die Defensive der Elf vom Río de la Plata. Mit den Bolsos gewann er 1963, 1966, 1969 und 1970 die uruguayische Meisterschaft. Überdies stand er mit seiner Mannschaft 1964 und 1967 im Endspiel der Copa Campeones de América bzw. der Copa Libertadores. Größtenteils wirkte er dort im Laufe seiner Karriere als Mannschaftskapitän. 1971 wechselte er zu Institución Atlética Sud América. Anschließend war er noch bis 1973 in Venezuela tätig, wo er schließlich seine Karriere beendete.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Der Abwehrspieler war Mitglied der uruguayischen Fußballnationalmannschaft, mit der er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1962, sowie am Turnier 1966 teilnahm. Insgesamt absolvierte er für sein Heimatland 18 Länderspiele im Zeitraum vom 1. Juni 1960 bis zum 1. Juli 1967, bei denen er ein mal ins gegnerische Tor traf.[2].

Erfolge[Bearbeiten]

  • 4x Uruguayischer Meister (1963, 1966, 1969, 1970)

Sonstiges[Bearbeiten]

Álvarez wurde auch mit dem Namen Mister Wembley bedacht, da er 1963 anlässlich eines Spiels im Londoner Wembley-Stadion zur Hundertjahrfeier der englischen Liga als uruguayischer Vertreter für die Mannschaft "Rest der Welt" auflief. Nach seiner Karriere war Álvarez auch als Funktionär seines Ex-Clubs Nacional tätig.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 14. Oktober 2012
  2. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 14. Oktober 2012
  3. Profil auf nacionaldigital.com (spanisch), abgerufen am 14. Oktober 2012