Emily Chebet Muge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Emily Chebet)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emily Chebet Muge (* 18. Februar 1986 in Bomet) ist eine kenianische Langstreckenläuferin.

2005 wurde sie Zweite bei der Corrida de São João. Bei den Leichtathletik-Afrikameisterschaften 2006 gewann sie die Bronzemedaille über 10.000 m. Im Jahr darauf wurde sie Zweite beim Crescent City Classic und Neunte über 10.000 m bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Ōsaka.

Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2010 in Bydgoszcz gewann sie in einem Sprintduell Gold mit einer Sekunde Vorsprung auf ihre Landsfrau Linet Chepkwemoi Masai.[1][2] Im Juni stellte sie beim Freihofer’s Run for Women über 5 km mit 15:12 min einen Streckenrekord auf[3] und wurde Zweite beim New York Mini 10K, und im Oktober siegte sie beim 15-km-Lauf des Istanbul-Marathons.

2011 wurde sie Sechste beim Prag-Halbmarathon und Zweite beim Tilburg Ladies Run, 2012 Vierte bei den World’s Best 10K. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2013 in Moskau wurde sie in neuer persönlicher Bestzeit von 30:47,02 min Vierte über 10.000 m und verpasste eine Medaille nur um 0,04 s.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Chebet’s strong finish prevails – Women’s Senior race report – Bydgoszcz 2010. 28. März 2010
  2. IAAF: Chebet lets her legs do the talking – Bydgoszcz 2010. 29. März 2010
  3. IAAF: Chebet beats the heat to set course record in Albany 5K. 6. Juni 2010