Emivirin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Emivirin
Allgemeines
Freiname Emivirin
Andere Namen
  • 6-Benzyl-1-(ethoxymethyl)-5-isopropyluracil
  • 1-(Ethoxymethyl)-6-(phenylmethyl)- 5-propan-2-ylpyrimidin-2,4-dion
Summenformel C17H22N2O3
CAS-Nummer 149950-60-7
PubChem 65013
Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse
Wirkmechanismus

allosterische Hemmung der reversen Transkriptase

Eigenschaften
Molare Masse 302,37 g·mol−1
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Emivirin (Coactinon, MKC-442) ist ein nichtnucleosidischer Reverse-Transkriptase-Inhibitor. Die Arbeiten an dem Wirkstoff wurden von Triangle Pharmaceuticals jedoch abgebrochen, da keine verbesserte Wirksamkeit nachgewiesen werden konnte. Der Wirkstoff sollte zur Behandlung von HIV eingesetzt werden.

Pharmakologie[Bearbeiten]

Emivirin lagert sich an eine Region der reversen Transkriptase, die dem katalytischen Zentrum benachbart ist und hemmt das Enzym allosterisch.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!