Emma Robinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emma Robinson (* 26. November 1971 in Montréal) ist eine kanadische Ruderin, die zwei olympische Medaillen und drei Weltmeistertitel gewann.

Robinson gewann ihre erste internationale Medaille bei den Weltmeisterschaften 1993 im Vierer ohne Steuerfrau. Im Jahr darauf trat sie bei den Weltmeisterschaften sowohl im Vierer ohne als auch im Achter an, verpasste aber in beiden Bootsklassen das Finale, 1995 belegte sie mit dem Achter den sechsten Platz. Von 1996 bis zu ihrem Karrierereende 2000 trat Emma Robinson beim jeweiligen Saisonhöhepunkt immer sowohl im Zweier ohne Steuerfrau als auch im Achter an. Während sie im Achter immer eine Medaille gewann, gelang ihr das im Zweier nur 1997 bis 1999, als sie dreimal in Folge Weltmeisterin wurde, zunächst zweimal mit Alison Korn und dann mit Theresa Luke.

Endkampfplatzierungen[Bearbeiten]

(OS=Olympische Spiele, WM=Weltmeisterschaften)

Weblinks[Bearbeiten]