Emmelichthyidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emmelichthyidae
Erythrocles schlegelii

Erythrocles schlegelii

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
incertae sedis
Familie: Emmelichthyidae
Wissenschaftlicher Name
Emmelichthyidae
Barnard, 1927

Die Emmelichthyidae sind eine Familie der Barschverwandten (Percomorphaceae). Sie leben im Meer, vor allem in tropischen und subtropischen Regionen, im Indopazifik, im südlichen Pazifik, im östlichen Atlantik und in der Karibik. Die ausgewachsenen Fische halten sich vor allem bodennah, in Tiefen von 100 bis 400 Metern auf.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Kiefer sind zahnlos oder fast zahnlos und stark vorstülpbar. Das Maxillare ist schuppig und distal erweitert. Ist das Maul geschlossen, wird das Maxillare nicht vom Preorbital-Knochen bedeckt. Das Supramaxillare ist gut entwickelt. Die Fische haben sieben Kiemenreusenstrahlen. Die Rückenflosse ist durchgehend. Bei der Gattung Erythrocles sind der hart- und der weichstrahlige Teil durch eine tiefe, bis auf den Rücken gehende, bei Plagiogeneion durch eine weniger tiefe Einbuchtung getrennt. Bei Emmelichthys werden beide Flossenteile durch einige einzeln stehende Hartstrahlen getrennt. Die Schwanzflosse ist gegabelt. Beide Teile der Schwanzflosse können scherenartig zusammengefaltet werden.

Flossenformel: Dorsale XI-XIV/9-12, Anale III/9-11

Die Emmelichthyidae werden, je nach Art, 9 bis 72 Zentimeter lang.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Emmelichthys nitidus

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Emmelichthyidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien