Emmy-Verleihung 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 61. Emmy-Verleihung in der Sparte Prime Time fand am 20. September 2009 im Nokia Theatre in Los Angeles statt. CBS, der turnusgemäße Produzent der Veranstaltung, gab bekannt, dass Neil Patrick Harris als Moderator durch die Verleihung führen werde.[1] Die Verleihung wurde im deutschen Fernsehen auf dem Pay-TV-Sender TNT Serie übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Überblick[Bearbeiten]

Die Nominierungen wurden am 16. Juli von Chandra Wilson und Jim Parsons mit John Shaffner im Leonard H. Goldenson Theatre bekannt gegeben.[2] Die meisten Nominierungen erhielt 30 Rock (22), gefolgt von Grey Gardens (17) und Mad Men (16). Im Vergleich der Sender ergibt sich folgende Verteilung der Nominierungen:

Sender Nominierungen[3] Auszeichnungen
ABC 55 10
AMC 23 5
Bravo 11 1
CBS 49 9
Comedy Central 13 3
FOX 42 10
FX 11 2
HBO 99 21
NBC 67 16
PBS 26 9
Showtime 29 6
TNT 10 0

Gewinner und Nominierungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle

Formate[Bearbeiten]

Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Drama Series)

Mad Men (AMC)

Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Comedy Series)

30 Rock (NBC)

Miniserie[Bearbeiten]

(Outstanding Mini Series)

Klein Dorrit (PBS)

Fernsehfilm[Bearbeiten]

(Outstanding Made for Television Movie)

Grey Gardens (HBO)

Varieté-, Musik- oder Comedysendung[Bearbeiten]

(Outstanding Variety, Music or Comedy Series)

The Daily Show with Jon Stewart (Comedy Central)

Reality-TV-Wettbewerb[Bearbeiten]

(Outstanding Reality-Competition Program)

The Amazing Race (CBS)

Reality-TV-Sendung[Bearbeiten]

(Outstanding Reality Programm)

Intervention (A&E Network)

Kindersendung[Bearbeiten]

(Outstanding Children's Program)

Wizards of Waverly Place (Disney Channel)

Schauspielerische Leistungen[Bearbeiten]

Hauptdarsteller in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actor in a Drama Series)

Bryan Cranston als Walter White in Breaking Bad (AMC)

Hauptdarsteller in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actor in a Comedy Series)

Alec Baldwin

Alec Baldwin als Jack Donaghy in 30 Rock (NBC)

Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actor in a Miniseries or Movie)

Brendan Gleeson als Winston Churchill in Into the Storm (HBO)

Hauptdarstellerin in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actress in a Drama Series)

Glenn Close

Glenn Close als "Patty" Hewes in Damages (FX)

Hauptdarstellerin in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actress in a Comedy Series)

Toni Collette als Tara Gregson in United States of Tara (Showtime)

Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

(Outstanding Lead Actress in a Miniseries or a Movie)

Jessica Lange als Edith Ewing Bouvier Beale in Grey Gardens (HBO)

Nebendarsteller in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actor in a Drama Series)

Michael Emerson

Michael Emerson als Benjamin Linus in Lost (ABC)

Nebendarsteller in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actor in a Comedy Series)

Jon Cryer als Alan Harper in Two and a Half Men (CBS)

Nebendarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actor in a Miniseries or Movie)

Ken Howard als Phelan Beale in Grey Gardens (HBO)

Nebendarstellerin in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actress in a Drama Series)

Cherry Jones

Cherry Jones als President Allison Taylor in 24 (FOX)

Nebendarstellerin in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actress in a Comedy Series)

Kristin Chenoweth als Olive Snook in Pushing Daisies (ABC)

Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm[Bearbeiten]

(Outstanding Supporting Actress in a Miniseries or Movie)

Shohreh Aghdashloo

Shohreh Aghdashloo als Sajida in House of Saddam (HBO)

Gastdarsteller[Bearbeiten]

Gastdarsteller in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Guest Actor in a Drama Series)

Michael J. Fox als Dwight in Rescue Me (Episode: "Sheila") (FX)

Gastdarsteller in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Guest Actor in a Comedy Series)

Justin Timberlake als verschiedene Charaktere in Saturday Night Live (Episode: "Host: Justin Timberlake") (NBC)

Gastdarstellerin in einer Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Guest Actress in a Drama Series)

Ellen Burstyn als Bernardette Stabler in Law & Order: Special Victims Unit (Episode: "Swing") (NBC)

Gastdarstellerin in einer Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Guest Actress in a Comedy Series)

Tina Fey

Tina Fey als Governor Sarah Palin in Saturday Night Live (Episode: "Presidential Bash 2008") (NBC)

Gastgeber und Moderatoren[Bearbeiten]

Gastgeber einer Reality-TV-Sendung[Bearbeiten]

(Outstanding Host For A Reality Show Or Reality Competition)

Jeff Probst für Survivor (CBS)

Regie[Bearbeiten]

Regie für eine Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Directing for a Drama Series)

Rod Holcomb für ER (Episode: "And in the End") (NBC)

Regie für eine Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Directing for a Comedy Series)

Jeff Blitz für Das Büro (Episode: "Stress Relief") (NBC)

Regie für eine Miniserie, einen Fernsehfilm oder ein Special[Bearbeiten]

(Outstanding Directing for a Miniseries, Movie or Dramatic Special)

Dearbhla Walsh für Little Dorrit (Part 1) (PBS)

Regie für eine Varieté-, Musik- oder Comedysendung[Bearbeiten]

(Outstanding Directing for a Variety, Music or Comedy Program)

Bucky Gunts für Beijing 2008 Olympic Games Opening Ceremony (NBC)

Drehbuch[Bearbeiten]

Drehbuch für eine Dramaserie[Bearbeiten]

(Outstanding Writing for a Drama Series)

Andre Jacquemetton, Maria Jacquemetton und Matthew Weiner für Mad Men (Episode: "Six Month Leave") (AMC)

Drehbuch für eine Comedyserie[Bearbeiten]

(Outstanding Writing for a Comedy Series)

Matt Hubbard für 30 Rock (Episode: "Reunion") (NBC)

Drehbuch für eine Miniserie, einen Fernsehfilm oder ein Special[Bearbeiten]

(Outstanding Writing for a Miniseries, Movie, or Special)

Andrew Davies für Klein Dorrit (PBS)

Drehbuch für eine Varieté-, Musik- oder Comedyspecial[Bearbeiten]

(Outstanding Writing for a Variety, Music or Comedy Special)

Chris Rock

Chris Rock für Chris Rock: Kill the Messenger (HBO)

Drehbuch für eine Varieté-, Musik- oder Comedyserie[Bearbeiten]

Outstanding Writing For A Variety, Music Or Comedy Series

The Daily Show with Jon Stewart (Comedy Central)

Drehbuch für eine nichtfiktionale Sendung[Bearbeiten]

Outstanding Writing for Nonfictional Programming

Roman Polanski: Wanted and Desired (HBO)

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. emmys.tv Pressemitteilung: NEIL PATRICK HARRIS TO HOST THE "61ST PRIMETIME EMMY® AWARDS," TO BE BROADCAST LIVE, SUNDAY, SEPT. 20 ON THE CBS TELEVISION NETWORK
  2. emmys.tv Pressemitteilung: 2008 – 2009 PRIMETIME EMMY® AWARDS NOMINATIONS
  3. emmys.tv Pressemitteilung: Nominierungen der 61. Emmy-Verleihung (PDF)

Weblinks[Bearbeiten]