Empire Building

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Gebäude am Broadway. Das höchste Gebäude New York Citys ist das Empire State Building.
Außenansicht (1898)

Das Empire Building ist ein 21-stöckiges Hochhaus in Manhattan, New York City. Es befindet sich am Broadway 71. Das Gebäude verfügt über einen Stahlskelettbau mit vorgehängter Fassade. Es wurde 1895 nach den Plänen von Kimball & Thompson geplant und von Marc Eidlitz & Son errichtet.

Es ist eines der frühesten Hochhäuser, das mit Hilfe von Senkkästen gebaut wurde und noch heute steht. Zwischen 1901 und 1976 beherbergte es den Sitz der United States Steel Corporation. Es wurde 1997 in ein Apartmentgebäude umgewandelt. Nach dem es schon 1996 von der Landmarks Preservation Commission als New York City Landmark eingestuft wurde,[1] erfolgte 1998 die Eintragung in das National Register of Historic Places.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Orlando B. Potter erwarb 1884 ein sechsstöckiges Brownstone-Bürogebäude am Broadway 71. Hier wurde 1891 ein Attentat auf Russell Sage verübt.[3] Nach dem Tod Potters 1894 gaben seine Erben das heutige Bauwerk in Auftrag. Am 23. April 1919 kaufte die United States Steel Corporation, die seit ihrer Gründung 1901 einer der wichtigsten Mieter von Räumen im Gebäude war, das Haus für etwa fünf Millionen US-Dollar von den Erben. Der Konzern hatte darin bis 1976 sein Hauptquartier. Zwar verkauften das Unternehmen das Gebäude schon 1973, unterhielt jedoch noch bis Mitte der 1980er Jahre darin Büroräume.[1]

Das Empire Building wurde 1997 in 237 Apartments umgebaut, nachdem die World-Wide Group of Manhattan das zwangsversteigerte Anwesen für rund zehn Millionen US-Dollar erworben hatte.[4] Es steht unmittelbar neben dem ehemaligen American Express Building, gegenüber befindet sich das American Surety Building und 1 Wall Street.

Architektur[Bearbeiten]

Das Grundstück hat am Broadway eine Länge von 24 Metern, misst 68 Meter entlang der Rector Street und die Front zum Trinity Place umfasst eine Länge von rund 15 Metern. Insgesamt hat das Gebäude eine Fläche von 1302 Quadratmetern und eine gesamte Nutzfläche von rund 28.000 Quadratmetern.[4] Einige Teile des Einganges am Broadway reichen über die Grundstücksgrenze hinaus.[1] An der Rector Street grenzt das Gebäude an den Kirchhof der Trinity Church und schafft so die Szenerie für die Kirche. Dadurch wird ein ungehinderter Blick auf das Gebäude ermöglicht.

Das Fundament des Gebäudes wurde von Charles Sooysmith entworfen, der dabei eine Mischung von Gitternetz und 23 Senkkästen vorsah, die sieben Meter in den Untergrund getrieben wurden.[1]

Entwurf[Bearbeiten]

Das Gebäude ist in drei unterschiedliche Bereiche geteilt, Basis, Mittelteil und Kapitell, wie bei einer Säule klassischer Ordnung. Der Originalentwurf sah eine Verkleidung der Basis mit Terracotta vor, die Eigentümer entschieden sich dann allerdings für Granit. Der Mittelteil besteht aus zwölf Stockwerken mit weißen, rustikalen Granitplatten. Das Kapitell besteht aus einer vierstöckigen Kolonnaden-Loggias und einem Gesims aus Metall. Beim Kellergeschoss handelt es sich um ein Vollgeschoss, das an der Rector Street freigestellt ist und am Trinity Place eine Ladenfront bildet. Dies ist auf die unterschiedliche Höhe der Straßenebene vor und hinter dem Gebäude zurückzuführen.[1]

Der Haupteingang auf der Broadway-Seite ist in der Art eines Triumphbogens gestaltet, ein großer Torbogen wird von zwei kleineren flankiert, die zu den Läden im Erdgeschoss führen.[1]

Veränderungen[Bearbeiten]

Der einundzwanzigste Stock wurde 1930 von John C. Westervelt entworfen und hinzugebaut. Der Haupteingang zum Broadway hin, der Eingang zum Trinity Place und die Verbindung zur Hochbahn am Trinity Place wurden 1938 durch Walker & Gillette im Stil des Art Déco neugestaltet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Landmarks Preservation: EMPIRE BUILDING (Englisch, PDF; 9,6 MB) Landmarks Preservation Commission. 25. Juni 1996. Abgerufen am 15. April 2009.
  2. National Register Information System (Englisch) In: National Register of Historic Places. National Park Service. Abgerufen am 15. April 2009.
  3. Empire Building Bought by U.S. Steel, The New York Times. 24. April 1919, S. Section: Business & Finance, Page 17. Abgerufen am 15. April 2009. 
  4. a b Rachelle Garbarine: Residential Real Estate; At 100, Skyscraper Becomes Housing, The New York Times. 12. September 1997. Abgerufen am 15. April 2009. 

40.707222222222-74.013055555556Koordinaten: 40° 42′ 26″ N, 74° 0′ 47″ W