Encounter (Psychologie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anleitung: Neutraler Standpunkt Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite im Abschnitt „Diskussionsseiten-Abschnittsüberschrift“. Weitere Informationen erhältst du hier.

Unter Encounter (engl. für: Begegnung) versteht man eine Reihe von psychologischen Theorien, einige Formen der Paar- und Gruppentherapie und Selbsterfahrung, sowie darauf aufbauende Bewegungen. Den Begriff „Encounter“ prägte Viktor Frankl.

Encounter-Gruppe[Bearbeiten]

Encounter Group ist ein Fachausdruck der Psychologie und Soziologie. Er bezeichnet einen personenzentrierten Ansatz, der die gegenseitige Wertschätzung fördert; eine wissenschaftliche Grundlage dafür ist die Aktualisierungstendenz.

Encounter ist Selbsterfahrung, also sich selbst erforschen, bewusster werden und persönlich wachsen. Es geht um direkten unmittelbaren Kontakt mit eigenen Gefühlen und mit anderen Menschen im Hier-und-Jetzt. Encountergruppen werden auch in der Therapie ergänzend oder beschleunigend eingesetzt.

Die konkreten Erfahrungen dieses Ansatzes befruchten alle Lebensbereiche: Offenes und klares Wahrnehmen der verbalen und non-verbalen Mitteilungen der Mitmenschen, Bewußtmachen der eigenen Gefühle, dadurch besseres gegenseitiges Zuhören und Verstehen, stabilere Beziehungen zwischen Ehepartnern und zwischen den Generationen, Sinken der Kriminalität (einer der Anlässe der forschenden Psychologen).

Encounter-Bewegung[Bearbeiten]

Weltweit verbreitet sind zahlreiche Formen der Encounter-Bewegung, z. B.

  • integrative Bewegungen (Arbeits- und Wertegemeinschaften)
  • Marriage Encounter (Begegnungsseminare für Ehepaare und Partnerschaften)
  • eigene Seminare für Jugendliche (z.B. JIL)
  • daraus entstehende lose Vernetzungen und Ähnliches.

Zu den wichtigsten Therapieformen zählen Basic Encounter von Carl Rogers, Sensitivity Training, Open Encounter von Will Schutz, Casriel-Therapie. Urschrei-Therapie. In Encountergruppen werden auch erlebnisaktivierende Methoden der Gestalttherapie, der Körpertherapie und aus dem Theater eingesetzt. Zentren der Encounter-Bewegung waren bzw. sind das NTL in Bethel (Maine), Esalen-Institut (Kalifornien) und Poona (Indien) Osho.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Wikiquote: Begegnung – Zitate

Literatur[Bearbeiten]