Endlich Urlaub!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Endlich Urlaub!
Studioalbum von Farin Urlaub
Veröffentlichung 22. Oktober 2001
Label Völker hört die Tonträger, Universal Records
Format CD, LP
Genre Rock, Punk, Pop
Anzahl der Titel 16
Laufzeit 49:32

Besetzung

  • Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug: Farin Urlaub
  • Altsaxophon: Peter Quintern (The Busters)
  • Posaune: Robert Göhring (The Busters)
  • Tenorsaxophon: Hans-Jörg Fischer (The Busters)
  • Trompete: Hardy Appich (The Busters)
Produktion Farin Urlaub
Studio Sonnenstudio, Casa Pepe Studio
Chronologie
Endlich Urlaub! Am Ende der Sonne
(2005)
Singleauskopplungen
10. September 2001 Glücklich
12. November 2001 Sumisu
4. Februar 2002 OK
6. Mai 2002 Phänomenal Egal

Endlich Urlaub! ist das erste Soloalbum von Farin Urlaub, des Gitarristen und Sängers der Gruppe Die Ärzte. Es erschien am 22. Oktober 2001.

Entstehung[Bearbeiten]

Unter Ärzte-Fans ist es hinlänglich bekannt, dass Urlaub die meisten Lieder der Band schreibt. Weil er jedoch mehr Songs schreibt, als auf einem Album der Ärzte verwendet werden können, behauptete er irgendwann einmal, ein Soloalbum mit allen übrigen Songs zu veröffentlichen. Da Urlaub sich mit der Veröffentlichung aber sehr viel Zeit ließ, ergriff Ärzte-Schlagzeuger Bela B. die Initiative und erwähnte nach der Veröffentlichung ihres Albums Runter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer! (2000) in einem Interview, dass Urlaubs Soloalbum bald erscheinen werde. Im September 2001 war es dann endlich soweit und die erste Singleauskopplung mit dem Namen „Glücklich“ erschien.

Ursprünglich sollte auf dem Cover ein brennendes Hotel im Hintergrund sein und im Vordergrund Farin mit einem Benzinkanister in der Hand. Aufgrund des 11. September 2001, in dessen zeitlichem Umfeld das Album erschien, wurde ein neues in entschärfter Version gewählt: Im Vordergrund ist der Oberkörper von Farin zu sehen, im Hintergrund eine brennende Palme.

Trivia[Bearbeiten]

Urlaub hat alle Instrumente (außer Blas- und Streichinstrumente) auf Endlich Urlaub! selbst eingespielt. Außerdem stammen nur wenige Lieder und B-Seiten aus dem ursprünglichen DÄ-Repertoire. Der Großteil der Lieder wurde eigens für das Album geschrieben.

Das Album versprüht insgesamt ein südländisches Flair. Unterstützt wird dies durch die helle Aufmachung des Booklets und der darin enthaltenen Fotos sowie durch die Grundstimmung der meisten Lieder. Es steht damit in direktem Kontrast zum Nachfolgealbum Am Ende der Sonne.

Endlich Urlaub! ist dem Booklet zufolge dem Schauspieler und Kampfkünstler Bruce Lee gewidmet.

Der Name ist eine Anspielung sowohl auf den Künstlernamen Urlaubs, auf den umgangssprachlichen Ausruf sowie auf die lange Verzögerung der Veröffentlichung des Albums.

Der Name „Sumisu“ ist japanisch und steht für „Smith“; das Lied ist ein Tribut an die Gruppe The Smiths. Bei dem Aufnahmeort „Sonnenstudio“ handelt es sich um Farins Heimstudio, das er bei jedem Soloalbum anders benennt, wie z.B. bei Am Ende der Sonne "Nagelstudio".

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Intro (manche nennen es Musik) - 1:03
  2. Jeden Tag Sonntag - 2:10
  3. Sumisu - 2:14
  4. Glücklich - 2:56
  5. Ich gehöre nicht dazu - 3:16
  6. OK - 4:19
  7. Der Kavalier - 3:27
  8. Am Strand - 2:46
  9. Wunderbar - 2:39
  10. Das schöne Mädchen - 4:37
  11. 1000 Jahre schlechten Sex - 3:30
  12. … und die Gitarre war noch warm - 3:39
  13. Lieber Staat - 3:53
  14. Phänomenal egal - 3:13
  15. Abschiedslied - 3:28
  16. Outro (ja, das wurde auch Zeit) - 2:22

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

  • Glücklich – 10. September 2001 – inkl. der B-Seiten „Der Papst“ und „Wo ist das Problem?“
  • Sumisu – 12. November 2001 – inkl. der B-Seiten „Stein des Anstoßes“ und „Buch zum Lesen“
  • OK – 4. Februar 2002 – inkl. der B-Seiten „Saudade“ (auf Portugiesisch) und „Petze“
  • Phänomenal egal – 6. Mai 2002 – inkl. der B-Seiten „Pudelsong“ und „Jeden Tag kuscheln“ (eine Piano-Version des Albumtracks „Jeden Tag Sonntag“)

Die B-Seiten werden allesamt auf der Homepage von Farin Urlaub zum kostenlosen Download als nicht-DRM-beschränkte MP3-Dateien angeboten.

Rezeption[Bearbeiten]

„[...]Zu bemängeln bleibt einzig das größtenteils fehlende Überraschungmoment. "Endlich Urlaub!" ist eine Party-Platte für Ärzte-Fans mit wenigen Farin-Highlights. Doch wie soll man einem Kerl böse sein, der "Zyklop" auf "Misanthrop" reimt?“

Michael Schuh von laut.de[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Schuh: "Endlich Urlaub!" von Farin Urlaub auf www.laut.de